Allgemeine Anregungen

Wünsche, Anregungen etc. / Wishes, suggestions etc.

Allgemeine Anregungen

Beitragvon myself » Di 08.Mär 2011, 11:14

Hej!
Das Eor war natürlich mal wieder toll! besonders für mich, da ich mich so an einem intensiven wochenende von euch allen verabschieden konnte, flieg ja schon morgen! *hibbel*

Ich hab noch kurz ein paar sachen wo immer wieder missversändnise auftreten:

-Die Bar leute wissen manchmal nicht sooo genau was sie jetz für einen bon rausgeben dürfen und was nicht. zb. kam ich mal mit nem getärnke bon und wollte dafür met. war mir eigentlich klar dass das nicht geht, aber versuchen kann mans ja ;) hab dann noch etwas drauf bezhalt und bekam so mein gläschen met. beim 2. mal als ich es so machen wollte gings dann nicht mehr... genau so ist es manchmal mit dem essen... mir ist es im prinzip egal wie ihrs handhabt. aber machts doch einfach alle gleich! vielleicht wärs ne lösung dass man alle "bar helfer" (also ist bestimmt nicht nur in diesem team so, dass es unstimmigkeiten gibt, aber da fällts halt auf) zusammen trummelt und dann eine kurze einführung macht. es hat ja immer wieder welche dabei, die das zum ersten mal machen.

-es gibt helfer, die nicht wissen, dass auch sie den vollen preis fürs tiket bezahlen... ich weiss nicht, ob es sogar manche gibt, die reinkommen ohne zu bezahlen. denn ist erstmal der staffbendel ausgehändigt kommt man überall rein und das bändchen dann zu bekommen ist auch nicht schwer. es ist ja für euch eigentlich schade wenn ihr auf diese weise defizite macht...

Dies sind halt jetzt zwei negative punkte. aber ansonsten ist es ja mal anders cool, dass zb. wirklcih jeder mithelfen kann oder dass am ende des festivals der veranstalter fragt ob irgendjemand noch beim technik abbauhelfen möchte unds die leute dann auch wirklich tun!

ein kompliment an euch! ihr macht echt eine tolle arbeit und gott legt so viel segen in dieses festival! es ist schlicht genial! auf viele weitere jahre! *cheers
[böses meitschi]

Wedding Party - Bury the Dead

"Leben heisst Veränderung" sagte der Stein zur Blume und flog davon.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3596
Registriert: Mo 07.Aug 2006, 18:53
Wohnort: bi mir dahei

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon mili » Di 08.Mär 2011, 11:39

myself hat geschrieben:-es gibt helfer, die nicht wissen, dass auch sie den vollen preis fürs tiket bezahlen... ich weiss nicht, ob es sogar manche gibt, die reinkommen ohne zu bezahlen. denn ist erstmal der staffbendel ausgehändigt kommt man überall rein und das bändchen dann zu bekommen ist auch nicht schwer. es ist ja für euch eigentlich schade wenn ihr auf diese weise defizite macht...


Mhm.. die Security hat auch Leute mit Batch kontrolliert.. Ich musste jedenfalls mein Bändeli auch zeigen.. aber nur einmal. Schöggu aber z.B. musste, glaube ich, öfters.


Mhm... wenn Meli hier ne Feedbackrunde startet, sag ich doch auch schnell was mir aufgefallen ist. ;)

- Das neue Security- Eingang/Ausgang - System war extrem mühsam, wenn die Garderobe nur vom Eingang erreichbar ist... Mich hats extrem genervt, jedesmal wenn man schnell zur Garderobe wollte (egal was für Gründe, ob Finanzielle oder zum Spass oder weil ich die Jacke/Tasche brauchte) den doppelten Weg durch die verrauchte Kälte zu gehen.

- Ich fands cool wie die vielen Mitarbieter mitgeholfen haben.. aber z.B. bei der Garderobe bekam ich den Eindruck, dass von diesen 5? Garderoben-Mitarbeitern immer die gleichen Leute was gemacht haben, und die anderen sich sonst beschäftigten...
Oder an der Bar fand ich es am Freitag eine Zeit lang zu überfüllt mit Mitarbeitern. Ich hatte da den Eindruck, dass sie sich gegenseitig fast schon behinderten, um effizient und schnell die Gäste zu bedienen. Ich weiss nicht, ob es irgendwelche Arbeitszeitpläne gibt.. aber ich würd das irgendwie sinnvoll finden...
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8062
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Jules » Di 08.Mär 2011, 12:15

i schliesse mich jetzt mal an. also meine erfahrungen waren an der bar ähnliche, die meli gerade schilderte:
- es gab zwar eine liste, wer was bekommt, aber da kamen welche ohne bons, aber mit grauen schildern. auf der liste stand: graue schilder haben bons. und wenn sie keine haben?
- am samstag musste man plötzlich für glasflaschen pfand nehmen, das wurde nicht genügend kommuniziert!
- kaffee nur für band mitglieder, damit die kaffee tassen nicht rumfliegen??? das habe i auch erst am samstag erfahren. eingewiesen wurde i so: kaffee kostet 3,- und den tee hat's auch... aber es hatte keine teebeutel nur heisses wasser!
- teils waren wirklich zu viele an der bar. 4 leute reicht es vollkommen! aber i muss auch sagen, oft standen da leute rum, die da nix verloren haben und haben geschwatzt!!! entweder an der bar oder im schmalen durchgang zur küche! was, mmn, gut wäre: wenn essens bestellungen kommen, dass es personen gibt, die das weiterleiten und essen holen.
also aufteilen von:
bestellungen annehmen, getränke ausgeben und kassieren
und essen in der küche bestellen und es dann rausbringen. denn es war manchmal wirklich unübersichtlich. man musste auf das essen, solange es vorbereitet wurde in der küche warten, statt effektiv weiter zu bedienen. der grund: wenn man das essen aus den augen lässt, schnappt sich das jemand anders und dein kunde darf noch mal 5 min. warten!!!

-eingang/ausgangssystem war wirklich sehr mühsam. zum glück betraf mich das nur einmal, da i meist nicht raus musste. und eingehalten und kontrolliert wurde eh nur bis zum gewissen zeitpunkt, danach dürfte man tun und lassen, was man wollte.

positiv, aber zu wenig kommuniziert: bei den unter 16- jährigen haben die leute an der kasse die bändchen markiert. das erleichtert die arbeit an der bar. es hat zwar wenige unter 16-jährige gegeben, aber die idee ist sehr gut!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9326
Registriert: So 28.Mai 2006, 23:06
Wohnort: zürich

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon jc » Di 08.Mär 2011, 14:42

Jules hat geschrieben:-eingang/ausgangssystem war wirklich sehr mühsam. zum glück betraf mich das nur einmal, da i meist nicht raus musste. und eingehalten und kontrolliert wurde eh nur bis zum gewissen zeitpunkt, danach dürfte man tun und lassen, was man wollte.



schliesse mich da an... im kreis laufen macht chli billeballe :roll:

ich wäre dankbar, wenn man so wie mili im wetterbericht geschrieben hat, die turnhalle oder andere räumlichkeit könnte offen lassen das man sich aufwärmen könnte oder mal eine runde pennen könnte.

Sonst war ich sehr sehr zufrieden und glücklich u froh ohni haferstroh! :wimperklimper:
Wenn die Menschen das Unkraut nicht nur ausreißen,
sondern einfach aufessen würden,
wären sie es nicht nur los,
sondern würden auch noch gesund.
(Johann Künzle)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2543
Registriert: So 24.Mai 2009, 14:21
Wohnort: dort wo sich fuchs und Hase gute Nacht sagen

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Beit » Di 08.Mär 2011, 19:52

mili hat geschrieben:
- Das neue Security- Eingang/Ausgang - System war extrem mühsam, wenn die Garderobe nur vom Eingang erreichbar ist... Mich hats extrem genervt, jedesmal wenn man schnell zur Garderobe wollte (egal was für Gründe, ob Finanzielle oder zum Spass oder weil ich die Jacke/Tasche brauchte) den doppelten Weg durch die verrauchte Kälte zu gehen.

- Ich fands cool wie die vielen Mitarbieter mitgeholfen haben.. aber z.B. bei der Garderobe bekam ich den Eindruck, dass von diesen 5? Garderoben-Mitarbeitern immer die gleichen Leute was gemacht haben, und die anderen sich sonst beschäftigten...


Also, das neue Security System war vorallem am Freitag müsahm! Die hatten nämlich auch komunikations probleme.
Nachdem wir bei den richtigen Leuten rumgemotzt haben wars am Samstag für uns einiges besser (ok garderoben leute konnten dann auch direckt rüber ohne umweg ;-))


Und zur Garderobe. Ich persöhnlich fands super, sehr spontan, sind jetzt die meisten schon das 3 oder 4 mal an der Garderobe!?!
= eingespieltes Team, kein Plan wird alles spontan abgesprochen, und hat so viel ich weis für alle von uns funktioniert!
wenns nicht so wahr wär ich froh um Feadbacks der Garderoben leute damit wir für nächstes Jahr änderungen treffen können.
Ansonsten gerne nächstes Jahr gleiches Team und nicht mehr als 5 Leute sonst wirds zu viel.
--------------------------------------------------------
"Die meisten Männer sind nur um Haaresbreite vom Wahnsinn entfernt. "
Diogenes,412-423 v. Chr
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Registriert: Di 02.Mai 2006, 20:57
Wohnort: Dahei

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Angelzero » Di 08.Mär 2011, 20:44

Wenn ich das hier so durchlese bin ich geradezu erleichtert, dass bei einem bekannten Festival wie das EoR auch nicht alles glatt läuft.
Ähnliche Probleme kenne ich vom Blast of Eternity zu gut.

Was die Security betrifft, da musste ich auch oft mein Bändchen vorzeigen und das obwohl mich die Leute dort öfter angetroffen haben.
Durch das Eingangs- und Ausgangssystem musste ich oft rein und rauslaufen, um an die Gaderrobe zu kommen. Hätte man auch einfacher haben können.

Apropos Gaderrobe: Ein großes Lob an das Team, die ihren Job ausgezeichnet gemacht haben und auch Verständnis dafür hatte, dass ich öfter an meinen Rucksack musste zwecks Medikamenten. Dennoch hoffe ich, dass ich euch nicht zu sehr genervt habe ;)

Das mit den Öffnungszeiten der Turnhalle war zwar für mich akzeptabel, aber unter Umständen hätte ich es auch für gut befunden, wenn man öfter in die Halle gekonnt hätte.

Soviel zu meiner Wenigkeit.
Wir trampeln durchs getreide, wir trampeln durch die Saat,
hurra wir verblöden, für uns bezahlt der Staat!

Und Gabriel sprach zum Engel: "Ein Gebot überbringe ich dir auf dass du es halten mögest - Du sollst nicht rasten"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 80
Registriert: So 28.Nov 2010, 17:44
Wohnort: Nirgendwo daheim

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon mike » Di 08.Mär 2011, 22:55

Hey leute danke für eure anregungen. Bei gewissen punkten habt ihr sicher recht. Da hätte es besser laufen können. Nun, wir geben unser bestes. Aber wie mehrere geschrieben habe ist und bleibt die bar ein kleines sorgenkind. Gerade bei anderen teams sind seid jahren die gleichen leute im einsatz und somit auch eingespielt. Was bei der bar leider nicht ganz so ist. Ich habe 2-3 monate vor dem eor damit angefangen all die leute anzufragen die mal an der bar gearbeitet haben. Da bekomme ich antworten wie ich weiss es leider noch nicht. Oder: bekomme dann eine woche vor dem eor antwort. Andere fragen dann 2 tage !!! vor dem eor ob sie noch leute mitbringen sollen. Andere sagen mir per telefon oder mail zu. Dann erfahre ich 2 wochen vor dem eor von anderen personen dass sie nicht kommen und dann in den ferien sind…. Ist so verdammt schwierig irgendwie vernünftig zu planen. Es ist auch praktisch immer so dass all diese leute am Freitag noch arbeiten oder schule haben und darum sehr sehr knapp ankommen. Was es unmöglich macht eine gemeinsame schulung oder sowas durchzuführen. Das problem ist auch das wir im moment niemand haben der die bar leitet. Wenn da jemand interesse daran hat, gerne melden! Somit habe ich einfach die ersten leute vom barteam die da waren sogut wie möglich informiert damit sie die später kommenden instruieren können.
Wir haben verschiedene batches gemacht (schwarz/grün) mit der idee mehr klarheit zu haben wer was umsonst konsumieren kann. Da ist es extrem schwierig eine regelung zu finden die für alle fair ist. Die leute mit den grünen batches sind solche die vor oder nach dem festival sehr viel fürs eor machen, oder leute die während dem eor sehr viel arbeiten. Die mit den schwarzen arbeiten natürlich auch super mit. Da gibt’s aber auch leute die im vergleich zu anderen nur kürzere einsätze haben. Darum haben wir da die bons. Die bekommen sie vom jeweiligen teamleiter. Er kennt die leute am besten und weiss wieviel sie ca. arbeiten und kann so entsprechend bons zuteilen. Hat jemand einen schwarzen batch und keine bons (mehr) so muss er bezahlen.

Zu dem eintrittspreis. Auch da ist es extrem verschieden. Da gibt es leute die mit unblack und metal null und nichts zu tun haben und die am eor mehr oder weniger 8 stunden am stück arbeiten (z.b. an der bar) die bezahlen da keinen eintritt. Andere sitzen 2 oder 3 stunden an der kasse und sehen den rest des abends bands. Da konnten wir bisher einfach nicht den kompletten eintritt schenken. (ev wäre das in diesem jahr dank den guten ticketverkäufen möglich gewesen). Wir hatten auch schon der fall dass wir eintritt verlangt haben und dann gesehen haben dass jemand super gearbeitet hat und dann den eintrittspreis rückerstattet haben. Dann gibt es auch leute die einfach eintritt bezahlen um uns zu unterstützen. Danke vielmals an alle diejenigen. Auch da ist es extrem schwierig alle fair zu behandeln. Wenn also da jemand ein ticket bezahlt hat und findet dass es so nicht in ordnung ist, soll er/sie sich bei mir melden.
Der batch berechtigt eigentlich nur den eintritt vor der türöffnung. Damit man einrichten kann usw. und für die getränke/essen (grüner batch) eigentlich müssten darum alle auch noch ein festivalband haben. Das müssen wir aber sicher mal noch im team und mit der security anschauen.
Der separate ausgang war schon seit jahren wunsch der security weil es ihnen die arbeit erleichtert und sie schlussendlich für die sicherheit die verantwortung tragen. Bis jetzt war es auch immer enorm mühsam vor allem am Freitag wenn man durch den eingang sich hinausdrängeln musste bei dem riesen andrang. Darum haben wir auch den stand draussen gemacht damit man da schon festivalbänder aushändigen konnte. Dem securitychef haben zudem am Donnerstag vor dem eor noch 4 leute abgesagt. Die waren also sehr knapp von der anzahl. Darum war es für sie wichtig das wir das mit den 2 separaten ein und ausgängen so hatten.
An der bar gab es keine einsatzpläne gerade weil die planung so kurzfristig war und wir da einen teamleader vermisse wo 2 stunden vor türöffnung bis um 5 uhr morgens die stellung hält!

Das man für glasflaschen pfand nehmen musste wusste ich nicht. Da hat wohl jemand in eigenregie gehandelt? Die security hat mich zwar darauf angesprochen dass sie glasflaschen nicht sinnvoll finden. Aber von pfand einfüren weiss ich wie gesagt nichts…
Es gab ja eine liste was wir alles anbieten. Da ist kaffee und tee nicht drauf. Darum hats auch keine teebeutel. Die idee kam da weil wir vermeiden wollten dass kaffeetassen in der hitze des gefechtes kaputt gehen. Bei den bands haben wir aber ausnahmen gemacht. Vor allem am morgen oder nachmittag, also vor türöffnung. Ev könnte man da kaffee ins angebot nehmen und in becher tun.
Dass oft leute hinter der bar durchrennen die da nichts verloren haben ist mir bewusst. Das hängt auch damit zusammen dass wir unten bei den klos die backstagetüre abschliessen (falls wir da leute hätten die den ganzen abend da wache schieben könnte mans ändern) und die bands oft den weg von der halle durch die küche zum backstagebereich nicht finden. Der stadthofsaal ist da leider etwas begrenzt vom platz. (gerade auch im eingangsbereich)

Nun zur turnhallen situation. Ich hoffe ich kann für nächstes jahr wieder die pünthalle buchen. Wir schliessen die turnhalle bewusst ab weil da auch schon gestohlen wurde während niemand da war. Und die 4 turnhallenmanager machen schon den ganzen abend eingangskontrolle. Die wollen auch mal frei und können nicht noch am nachmittag schicht machen. Wir konnten die turnhalle dieses jahr um 18:00 öffnen. In der pünthalle (turnhalle die wir normalerweise haben ist es oft so dass noch sportvereine bis um 22:00 drin sind und wir nicht vorher reinkönnen).was wir sicher noch verbessern können ist dass wir die öffnungszeiten etwas früher kommunizieren.
Zur jahreszeit. 1. Ist es verdammt schwierig den stadthofsaal überhaupt zu bekommen. Wir müssen da ca 1,5 jahre im vorraus reservieren und mit anderen vereinen richtig streiten. Der saal ist extrem gut ausgebucht. 2. Sind leute vom team im april verhindert. 3 verkaufen wir gegen den sommer weniger tickets, weil man da auch vieles anderes machen kann. 4. Hat uns die stadt angedroht die bewilligung für das eor nicht mehr zu geben wenn wir nicht besser schauen wegen dem abfall und lärm. Darum ist es für uns ein vorteil. Zudem müssen die leute die sich am Sonntag zum aufräumen/putzen zur verfügung stellen (danke an euch! Ihr seid weltklasse!!) weniger lang arbeiten und können dann auch mal nach hause. Ihr wollt doch bestimmt auch nicht dass das eor wegen den behörden nicht mehr stattfinden kann. Und sind wir doch mal ehrlich. Grillen und in parks rumhängen kann man ja das ganze jahr. Klar verstehe ich den gedanken der festivalatmosphere die am eor herscht. Schlussendlich sind die bands aber auch dankbar wenn sie zuschauer haben und ich fand es super wie die hallen voll waren in diesem jahr!

So, ich hoffe ich konnte ein wenig klarheit schaffen:)

Wer ideen hat wie man den konsum für den staff besser regeln kann darf gerne vorschläge bringen und meldet euch auch falls ihr bar-chef/chefin werden wollt. Oder auch sonst konkrete vorschläge in anderen bereichen. Wir vom team werden das prüfen und wenn möglich umsetzen.
 
Beiträge: 3735
Registriert: So 14.Sep 2003, 0:28
Wohnort: ag

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Glowfeather » Mi 09.Mär 2011, 7:51

hui, danke mike! :) das sind ja eine menge interessante infos! dass jemand von den mitarbeitern keinen eintritt bezahlen muss, wusste ich nicht. ich bin jetzt zum 6. mal mitarbeiter gewesen und hab immer bezahlt (was für mich völlig okay ist), ich wär nie auf die idee gekommen gratis rein zu wollen. das war für mich irgendwie klar, dass man dafür im OK sein müsste oder sowas. ;)


irgendwie hab ich das gefühl, dass das noch vor 4-5 jahren einfacher war mit den bons und dem einlass usw. ... oder täuscht mich das nur?


wenn es nächstes jahr wieder so kalt sein sollte, werde ich aber plastiksäcke und eine decke mitnehmen und das loch in den trennwänden der türdurchgänge verschliessen... das hat den ganzen abend lang total durchgezogen!! jedes mal wenn jemand vorne beim ausgang die tür etwas zu lange offen liess, kam ein eisiger luftstoss durch alle türdurchgänge nach hinten bis zu der ecke im eingangsbereich, wo die distro steht... und wenn man da den ganzen abend steht, ist es ziemlich unangenehm zugig und saukalt! :( das hab ich bis jetzt noch in keinem jahr so gemerkt wie dieses jahr, war echt unangenehm. aber eben, da kann ich mir ja selber helfen :P
Out of these ashes, beauty will rise! We will dance among the ruins, we will see him with our own eyes!

Steven Curtis Chapman - Beauty will rise
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8067
Registriert: Di 07.Feb 2006, 11:19
Wohnort: Langenthal

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon jc » Mi 09.Mär 2011, 9:18

mike hat geschrieben:Hey leute danke für eure anregungen.

Nun zur turnhallen situation. Ich hoffe ich kann für nächstes jahr wieder die pünthalle buchen. Wir schliessen die turnhalle bewusst ab weil da auch schon gestohlen wurde während niemand da war. Und die 4 turnhallenmanager machen schon den ganzen abend eingangskontrolle. Die wollen auch mal frei und können nicht noch am nachmittag schicht machen. Wir konnten die turnhalle dieses jahr um 18:00 öffnen. In der pünthalle (turnhalle die wir normalerweise haben ist es oft so dass noch sportvereine bis um 22:00 drin sind und wir nicht vorher reinkönnen).was wir sicher noch verbessern können ist dass wir die öffnungszeiten etwas früher kommunizieren.
Zur jahreszeit. 1. Ist es verdammt schwierig den stadthofsaal überhaupt zu bekommen. Wir müssen da ca 1,5 jahre im vorraus reservieren und mit anderen vereinen richtig streiten. Der saal ist extrem gut ausgebucht. 2. Sind leute vom team im april verhindert. 3 verkaufen wir gegen den sommer weniger tickets, weil man da auch vieles anderes machen kann. 4. Hat uns die stadt angedroht die bewilligung für das eor nicht mehr zu geben wenn wir nicht besser schauen wegen dem abfall und lärm. Darum ist es für uns ein vorteil. Zudem müssen die leute die sich am Sonntag zum aufräumen/putzen zur verfügung stellen (danke an euch! Ihr seid weltklasse!!) weniger lang arbeiten und können dann auch mal nach hause. Ihr wollt doch bestimmt auch nicht dass das eor wegen den behörden nicht mehr stattfinden kann. Und sind wir doch mal ehrlich. Grillen und in parks rumhängen kann man ja das ganze jahr. Klar verstehe ich den gedanken der festivalatmosphere die am eor herscht. Schlussendlich sind die bands aber auch dankbar wenn sie zuschauer haben und ich fand es super wie die hallen voll waren in diesem jahr!

So, ich hoffe ich konnte ein wenig klarheit schaffen:)



Merci mike und herzlichen dank für deine offene worte!

Weisst Du was mir alls erstest in den Sinn gekommen ist alls ich den Text wegen der Turnhalle und Park situation gelesen hab, ACH WIE KLEINLICH IST DIE SCHWEIZ!
es nervt mich total das man immer wieder veranstaltungen an denen die JUGEND teilnimmt, boykotiern will!
Weil die Laut sind, wel die teilweise den müll nicht entsorgen... AAAACH!
ich finde das extrem schade aber das hat, da zimlich nichts zur sache!

es war hammer wieviele LEUTE dieses jahr da waren! (jonas hat das letschte bändeli gekrallt und war total happy)

und nächstes jahr ist es ja mitte märz und schaut raus und merkt ihr was... gegen mitte märz kann und ist es meistens wärmer! (äätsch HF nun bin ich der wetterfrosch!)

und wir wissen was wir mitbringen müssen, sind alle gewappnet, gell glow! und LASST DIE PARTY BEGINNEN!

uuu ich freue mich
Wenn die Menschen das Unkraut nicht nur ausreißen,
sondern einfach aufessen würden,
wären sie es nicht nur los,
sondern würden auch noch gesund.
(Johann Künzle)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2543
Registriert: So 24.Mai 2009, 14:21
Wohnort: dort wo sich fuchs und Hase gute Nacht sagen

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon la resurrezione » Mi 09.Mär 2011, 10:38

Das es dieses Jahr keinen Kaffee gab fand ich irgendwie schade. Sonst habe ich immer einen im Becher bekommen. Das sollte man nächstes Jahr wieder einführen. Ansonsten muss ich Glow noch recht geben, für die Leut an der Distro war es nicht so angenehm, wenn die Tür lange offen war, ist es kalt geworden und hat gezogen. Da müsste man sich für das nächste Jahr noch etwas einfallen lassen.
"Judge not, judge not, judge me only by the standards. That you will be judged."
"I hate the Devil, the Devil hates me."
TRAVAIL
Ketzerei entsteht aus Müßiggang
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3832
Registriert: Sa 30.Sep 2006, 14:08
Wohnort: Emmental

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon mili » Mi 09.Mär 2011, 11:08

Mit dem grünen Batch bekam man auch Essen gratis? (Das hab ich nicht mitgekriegt)

Zur Turnhallenwache:
Müssen die Abends auch die von Nachmittags sein? Könnte man da nicht jemand, der sowieso nicht an Seminare geht, einschulen?
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8062
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Beit » Mi 09.Mär 2011, 12:00

la resurrezione hat geschrieben:Das es dieses Jahr keinen Kaffee gab fand ich irgendwie schade. Sonst habe ich immer einen im Becher bekommen. Das sollte man nächstes Jahr wieder einführen. Ansonsten muss ich Glow noch recht geben, für die Leut an der Distro war es nicht so angenehm, wenn die Tür lange offen war, ist es kalt geworden und hat gezogen. Da müsste man sich für das nächste Jahr noch etwas einfallen lassen.



Dito Garderobe und eingangskasse`! Arme LILI
--------------------------------------------------------
"Die meisten Männer sind nur um Haaresbreite vom Wahnsinn entfernt. "
Diogenes,412-423 v. Chr
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1699
Registriert: Di 02.Mai 2006, 20:57
Wohnort: Dahei

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Antestor » Mi 09.Mär 2011, 13:24

jc hat geschrieben:Weisst Du was mir alls erstest in den Sinn gekommen ist alls ich den Text wegen der Turnhalle und Park situation gelesen hab, ACH WIE KLEINLICH IST DIE SCHWEIZ!
es nervt mich total das man immer wieder veranstaltungen an denen die JUGEND teilnimmt, boykotiern will!
Weil die Laut sind, wel die teilweise den müll nicht entsorgen... AAAACH!


Ganz ehrlich: Wenn ich bedenke wie es die letzten Jahre manchmal aussah, kann ich das schon verstehen. Ich kann mich auch noch an Diebstahl in der Halle erinnern und an eine komplett rundum vollgekotzte Klo-Kabine. Dass man da überlegt wem man eine Genehmigung gibt, kann ich schon verstehen.
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon mili » Mi 09.Mär 2011, 14:08

Ach ja, wenn der Antestor von Klo schreibt, kommt mir ne weiter Anregung in den Sinn, die ich eigentlich schreiben wollte..

Wäre es möglich, für die nächsten Jahre ein männlicher und eine weibliche Mitarbeiter/in zu finden, welche zwischendurch Abends während den Konzerten die Klos putzen??? Der Pinkel-Gestank im unteren Gang war nicht sehr angenehm zum Riechen.
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8062
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Re: Allgemeine Anregungen

Beitragvon Antestor » Mi 09.Mär 2011, 14:10

Dafür war ich begeistert von diesem Händer-Trocken-Blas-Ding. Das hab ich in Deutschland noch nie gesehen!! Sehr geil!
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Nächste

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron