Der Preis...

Wünsche, Anregungen etc. / Wishes, suggestions etc.

Der Preis...

Beitragvon trypanosoma » Sa 23.Jan 2010, 22:51

Festivalpass (68 CHF, 45 EUR)

Übernachtung 2 Nächte (Fr-So) (25 CHF, 16 EUR)


Ich mach schonmal einen motzigen Feedback-Thread auf, bevor es überhaupt losgegangen ist... jaja, die nöligen Deutschen ;)

Aber mal im Ernst: Ich hab jetzt die Preise vom letzten Jahr nicht im Kopf, aber EINUNDSECHZIG Euronen? Davon 16€ für zweimal in der Turnhalle schlafen (oder "schlafen")? Wow...

Beim Metalfest hab ich für 17 Bands 30€ gezahlt. Für zwei Nächte 10€. Und das bei gegenüber dem EOR lächerlichen Besucherzahlen.

Ich möchte Euch ganz bestimmt nicht unterstellen, Euch irgendwie zu bereichern oder so ;) Mir ist völlig klar, dass Flüge Geld kosten, Mieten auch, und dass ihr schon so knapp wie möglich kalkuliert und nur wegen der vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter noch so "günstig" seid. Das find ich toll und deswegen möchte ich Euch auch echt nicht auf die Füße treten.

Trotzdem - kann man an der Preispolitik nicht irgendwas machen? Zum Beispiel versuchen, ein bisschen spendenbasierter zu arbeiten?

Beispiel zur Umsetzung:
Beim EOR 2010 schonmal allen Besuchern die Möglichkeit geben, für 2011 zu spenden. Unbedingt auch am Ende des Abschlussgottesdienstes - da hatte ich immer noch ein paar Franken über und wusste nicht, wohin damit ;) Im Laufe des Jahres die Werbetrommel rühren, auf ein Ticket-Konto zu spenden. Vielleicht sogar jeden Monat aktualisieren, wieviel Geld schon eingegangen ist und um wieviel das das Ticket 2011 schon verbilligern würde.

Ich weiß nicht, wie Eure Zielgruppe so aussieht... Aber ich frage mich, welcher Nichtverdiener, welcher Nicht-Christ (ausgenommen Ex-Christen :twisted:) und welcher Nicht-Schweizer bereit ist, soviel Geld für ein sehr, sehr nettes, aber doch eben kleines Festival auszugeben. Irgendwelche Freunde brauche ich zumindest nicht fragen, ob sie mitkommen möchten. Hingegen könnte ich mir vorstellen, dass der eine oder andere ortsnahe, arbeitende Unblackmetaller - wenn mans ein bisschen propagiert - bereit wäre, anderen das Ticket ein bisschen erschwinglicher zu machen.

Würde mich jedenfalls enorm freuen, wenn der Preis nächstes Mal wieder ein bisschen runterginge und denke, da bin ich nicht die einzige... Vielleicht könnt Ihr ja nochmal schauen, obs nicht doch irgendwelche Möglichkeiten gibt, übersehene Sponsoren, Strategien von anderen Veranstaltern...

Danke. Und Tschuldigung ;)
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Beitragvon black n roll » Sa 23.Jan 2010, 23:30

ich - verdiener aber nichtchrist :wink:

ich hab mir letztesjahr n festivalpass gekauft obwohl ich eh nur einen abend hin wollte. bin dann 2 abende hin


edit: mist ich war mit ex-christ abgehakt, right?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3857
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon trypanosoma » Sa 23.Jan 2010, 23:33

rrrrrrrrischdisch.
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Beitragvon Bernerbär » So 24.Jan 2010, 0:44

Hallo Trypanosoma

Aus meiner Sicht ist das EOR wirklich sehr günstig. Ist vielleicht ein dummer Vergleich, aber am Mittwoch haben wir Schweizer für 69 Franken Eintrittspreis 80 Minuten Stryper sehen können, beim EOR gibt es für einen Franken weniger immerhin zwei ganze Abende voll Metal + das Tagesprogramm dazu.

Ich kann aber Deine Gründe gut nachvollziehen. Da meine Frau ursprünglich aus Deutschland kommt, steht sie auch öfters fassungslos da, wenn sie die Preise in der Schweiz sieht und mit denen in Deutschland vergleicht. Ohne jetzt die Zahlen (da wird Dir Deep Thought oder jemand anderes aus dem Team sicher Auskunft geben können) zu kennen, bin ich mir sicher, dass der jetztige Eintittspreis genau kalkuliert wurde und die kleine Preiserhöhung nicht gerne gemacht wurde.

Deine Idee, am Schluss des EOR Geld zu spenden finde ich aber gut. Ich wäre auch bereit, nächstes Jahr etwas mehr für das Ticket zu bezahlen, wenn dafür zB Lehrlinge, Arbeitslose oder Deutsche :twisted: etwas günstiger reinkommen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 226
Registriert: Do 22.Jan 2004, 22:22
Wohnort: Bowil

Beitragvon mortige » So 24.Jan 2010, 0:49

ich glaub letztes jahr waren die preise auch nicht viel günstiger.
dabei läuft ja beim eor auch viel nebenher : seminare,workshops,gottesdienst etc. klar ist viel asche.
aber beim metalfest haben sie die preise doch zum letzten jahr verdoppelt :shock:
trotzdem finde ich deine ideen zum spenden schon mal gut.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8245
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Beitragvon trypanosoma » So 24.Jan 2010, 1:04

ich zweifle nicht an, dass die kosten da sind. ich überlege nur, ob man sie nicht irgendwie anders verteilen könnte... ich werde schon kommen, mir ist es das geld 100%ig wert und ob zu den anreisekosten noch paar euro mehr kommen, ist auch schon egal. aber ich frage mich, ob z.b. leute aus uster und umgebung, die mit unblackkrams nichts am hut haben, bereit sind, eine solche summe auszugeben? nichts gegen eure gesichter, ich seh euch alle gern wieder - aber ein paar neue wären doch auch was?
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Beitragvon Hellig Usvart » So 24.Jan 2010, 22:15

also der preis ist für schweizer verhältnisse nicht teuer. ein "normaler" metalabend mit 5, 6 metalbands kostet wohl immer 45chf oder mehr. und am eor gibts für 68 zwei tage :)

die grossen schweizer festivals wie greenfield oder gurten kosten 150-200 franken für einen festivalpass.

aber kann schon verstehen dass es für deutsche ziemlich teuer erscheint...
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11463
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Beitragvon la resurrezione » So 24.Jan 2010, 23:51

Das hat auch was mit dem Wechselkurs zu tun. Da der Franken mehr wert ist hast durch den Umrechnungskurs leider keine guten Karten. Für die Schweiz ist der Preis echt in Ordnung. Wenn wir es hier billiger machen würden und den Umrechnungskurs anwenden würden würde das Festival nur noch als Bsp. 55 Franken kosten. Das würde nicht gehen. Also schieb den Verantwortlichen nicht den schwarzen Peter zu, die können für den Umrechnunskurs nichts.
"Judge not, judge not, judge me only by the standards. That you will be judged."
"I hate the Devil, the Devil hates me."
TRAVAIL
Ketzerei entsteht aus Müßiggang
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3837
Registriert: Sa 30.Sep 2006, 14:08
Wohnort: Emmental

Beitragvon endlessfreak » So 24.Jan 2010, 23:57

Hmm, mir kams auch teuer vor (mein SummerBreeze Karte hat nur 10 Euro mehr gekostet) aber wo ich das hier lese seh ichs durchaus ein. Naja, wird wohl dann wieder ein EoR ohne mich, auch wenns mich sehr reizen würde, aber das is mit den Fahrtkosten dann leider nicht drin.
Freak bleibt Freak, egal was kommt!
 
Beiträge: 653
Registriert: Mi 16.Jul 2008, 17:14
Wohnort: Malmsheim (Nähe Stuttgart)

Beitragvon trypanosoma » Mo 25.Jan 2010, 0:24

la resurrezione hat geschrieben:Also schieb den Verantwortlichen nicht den schwarzen Peter zu


darum gehts mir ja mal gar nicht :roll: sondern eben darum, dass ich es schön fände, wenn annähernd jeder, der gern kommen würde, das auch könnte, ohne den restlichen monat nudeln-mit-zimt-diät zu halten. dachte nicht, dass das für euch schweizer so im schnitt liegt. für mich ist es schon irgendwie viel, gut die hälfte von meinem aprilgeld südlich des rheins zu lassen.

endlessfreak: schade... aber fahrgemeinschaften aus dem schwabenland müsste es doch irgendwie geben?
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Beitragvon black n roll » Mo 25.Jan 2010, 0:28

ist schon lustig, dass ich solche diskusionen nur über christliche events höre.... war beim freakstock nicht anders....
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3857
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon mili » Mo 25.Jan 2010, 10:14

also vom Preis her, war es letztes Jahr ähnlich... auch Euro..

Wenn die Kosten anders verteilt werden sollten, dann würde die Bar wohl noch teurer werden, was wohl auch viele stören würde...
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8136
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Beitragvon sworth » Mo 25.Jan 2010, 11:00

endlessfreak hat geschrieben:Hmm, mir kams auch teuer vor (mein SummerBreeze Karte hat nur 10 Euro mehr gekostet) aber wo ich das hier lese seh ichs durchaus ein. Naja, wird wohl dann wieder ein EoR ohne mich, auch wenns mich sehr reizen würde, aber das is mit den Fahrtkosten dann leider nicht drin.

Mein Summerbreeze-Ticket hat, umgerechnet, etwas über 100CHF gekostet - also gegenüber dem EoR gut 40CHF oder 50% mehr.
Schnell! Hart! Tot! Ja, so muss es sein!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 20.Mär 2006, 20:00
Wohnort: Fribourg

Beitragvon deep_thought » Di 26.Jan 2010, 21:50

Hmm, wir würden ja gerne alle billiger reinlassen, nur hat leider alles seinen Preis. Und selbst mit solch einem Eintrittspreis schaut meist noch ein Verlust raus, die Spenden brauchen wir dann um diesen zu decken. Das Problem ist halt dass alles kostet, und in der Schweiz noch etwas mehr. Andere Festivals haben halt zum Teil die Räumlichkeiten und/oder die Technik gratis, beides zusammen sind aber schon mal mehr als ein Drittel der Ausgaben. Und Sponsorenmässig ist leider kaum was zu holen, dazu sind wir einfach zu wenig Mainstream, egal wie fest wir uns um Geldgeber bemühen. Und für grosse Spendenerträge haben wir auch etwas die falsche Zielgruppe, einmalig wie beim grossen Verlust vor drei Jahren ist da zwar schon noch einiges drin, aber nicht regelmässig jedes Jahr. Und von der Kollekte in den Gottesdiensten kriegt natürlich auch Bob noch die vom Samstag mit, er und die Worshipper kommen ja jeweils auf eigene Kosten her und sind froh um jeden Zustupf (wobei die Kollekte eh nicht reichen würde nun den Preis mehr als 1-2 Franken zu senken).

Der finanzielle Spielraum ist leider sehr begrenzt und wir sparen auch wo wir können, wir haben auch schon auf verschiedene interessante Bands verzichtet weil sie einfach zu teuer gewesen wären. Und es verdient eh keiner im Team was am EoR, im Gegenteil die meisten legen noch drauf. Von dem her ist leider kaum mehr was nach unten möglich.

Andererseits muss man aber auch sehen dass wir im Schweizer Vergleich ziemlich günstig sind (und in der Schweiz sind nun mal die Kosten leider höher als anderswo), und Stryper ist da nicht das einzige Beispiel. Und ich denke für den Preis kriegt man auch einiges geboten.

BTW: dass wir vor 2 oder drei Jahren den Turnhallenpreis heraufsetzen mussten, lag übrigens nicht an uns, sondern am Verhalten der Besucher damals (es gab da mal einen entsprechenden Thread), sprich dass auch die Turnhalle für uns teurer wurde...

Wobei ich noch zum Schluss anmerken möchte, falls es wirklich jemandem finanziell absolut unmöglich ist für den Preis aufzukommen, dann soll er/sie sich melden. Vielleicht findet sich ja hier im Forum ein "Götti" der die Person sponsert, ansonsten schauen wir mal...
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon trypanosoma » Di 26.Jan 2010, 22:31

danke für die infos! hab grad mal bisschen preise verglichen... somit waren z.b. stryper in der schweiz (69 sfr) doppelt so teuer wie in deutschland (25 €)! dann ist das eor tatsächlich fast ein schnäppchen ;) hätte nie gedacht, dass der unterschied so viel ausmacht.
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Nächste

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast