ADORNED GRAVES

Für alle Diskussionen rund um Eure Lieblingsbands / For all discussions about your favorite bands

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Shadrach » Mo 07.Aug 2017, 11:28

Jungs, wie wär's denn, wenn Ihr mal komplette Songs hochladen würdet? :wink: Diese "Schnipselei" ist irgendwie eeetwas nervig und so richtig Hörgenuss kommt da nicht auf. :(
Eure CDs sind ja Selbstveröffentlichungen, warum nutzt Ihr nicht beispielsweise Bandcamp? Ich persönlich kaufe so gut wie NIE irgendwelche CDs, von denen ich nicht wenigstens 2 oder 3 komplette Songs kenne. Zudem gebe ich Hörtipps an Freunde auch nur weiter, wenn es da wirklich komplette Lieder zu hören gibt.
Norway, it's beautiful. It's like New Zealand only just grimmer. Fenriz
Das ist meine Vorstellung der Hölle: Man bekotzt sich in einer Endlosschleife. Lemmy
Mortification sind die Carsten Maschmeyer des Christenmetals. Antestor
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 02.Feb 2008, 19:01
Wohnort: Neuschwabenland, Antarktis

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Mo 07.Aug 2017, 13:48

Hallo Shadrach,

danke für die offenen und ehrlichen Worte und deine Rückmeldung.

Die Antwort ist einfach, weil wir von gestern sind :lol:

In den Geburtstunden des Heavy Metal haben wir noch Demokassetten blind gekauft und vorher nur den Namen der Band gekannt und dann das Tape daheim dann auch noch am Stück durchgehört. Über die Qualität dieser Blindkäufe in den 80ern muss ich ja nicht viel sagen :roll:
Mir ist klar, dass man bei dem heutigen Überangebot 1000er downloadbarer und durchhörbarer Songs nicht mehr jede CD blind kauft. Mach ich meistens auch nicht.
Außerdem ist es sowieso fraglich, inwieweit das Medium CD noch überlebt.

Die Würdigung und Wertschätzung eines einzelnen Liedes geschweige denn einer ganzen Komposition leidet m.E. dadurch aber schon.


Wir haben sehr viel Zeit, Kohle und Energie in unser Produkt gesteckt. Deshalb ist es für uns nicht einfach, die Lieder aus dem Zusammenhang zu reißen und einfach so
zugänglich zu machen.

Ich denke aber schon, dass man durch die YouTube Clips zu jedem Lied und durch die gelinkten Reviews einen sehr guten Überblick über das
Gesamtwerk erhält.

Wer uns dann unterstützen will, kann dann die CD bestellen.
M.E. kommt dann auch richtiger Hörgenuss auf, wenn man die CD mit Booklet in Händen durchhört.
Dadurch kommt auch eine gewisse Wertschätzung der Musik.
Aber ich weiß, ich bin da halt altmodisch. :)

Trotzdem werden wir vielleicht gegen Herbst oder Winter andere und neue Wege suchen, unser Produkt zu promoten.
Vielleicht ist dann auch die ein oder andere von dir angesprochene Plattform mit dabei.

Vielen Dank nochmals für das Interesse und die für uns wichtige - Rückmeldung - !

Grüße,

Martin / aka Cailen
Adorned Graves
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Shadrach » Di 08.Aug 2017, 16:06

Musikrezeption ist ja mittlerweile eine sehr individuell verschiedene Sache. Komplette Alben zu hören und das auch noch als Kauf-CD würde ich nicht unbedingt als altmodisch nennen. Es sind halt viele Arten dazugekommen: erst kopierte CDs, dann mp3-Player und mittlerweile Streaming...
Ich persönlich kaufe mir letzten Endes auch nur komplette Alben und diese in physischer Form. Der Weg dorthin ist allerdings ein anderer als noch vor 20 Jahren, als ich angefangen hab Metal zu hören. Damals war man über jeden Songschnipsel oder Samplerbeitrag dankbar, um vorher irgendwie erahnen zu können, wie das ganze Album wohl klingen mag. Das konnte einen mitunter aber auf ein völlig falsches Gleis schicken. Ich erinner mich noch an den Song "I'm Not To Blame" von Paramaecium: Der lief im Radio und hatte mich ziemlich begeistert. Allerdings war er so gut wie gar nicht repräsentativ für das ganze Album. Das merkte ich dann, als ich die Platte das erste mal komplett hörte.

Ich lass mich gerne durch einzelne Songs ködern, will aber schon einen guten Teil eines Albums hören bevor ich es kaufe. Ich lade mir sehr viel Musik herunter und nutze dafür ganz ungeniert auch "weniger legale" Wege. :D Wenn ich dann irgendwann merke, dass ein Album mich auch nach dem dritten Hören begeistert (manche Platten entfalten dann auch erst wirklich ihre Wirkung), dann kaufe ich mir auch gerne die Platte / CDs, auch wenn diese dann mehr oder weniger nur im Schrank steht. Bis auf meine alte Hifi-Anlage in der Küche laufen bei mir auch keine physischen Tonträger mehr, abgesehen von Vinyl.
Das einzige, über dass ich mich dann bei einem CD-Kauf noch wirklich ärgern kann, sind fehlende Lyrics oder generell billige Aufmachung und dünne Booklets. Gerade das, was ein physisches Album ausmacht fehlt dann zu einem guten Teil.

Daher finde ich Lösungen wie Bandcamp perfekt: Man kann (wenn es die Band freigibt) ein komplettes Album durchhören und vielleicht sogar schon sehen, in welchem Package die CD daherkommt. Dort zu zeigen, dass man z.B. ein 12-seitiges Booklet mit Lyrics / Artworks hat, gibt dem Hörer sofort umso mehr das Gefühl, dass dort Liebe und Mühe reingesteckt wurde.
Songschnipsel dagegen wirken auf mich "knausrig", transportieren relativ wenig Gefühl für einen Song. In Eurem Fall ist mir bisher hängengeblieben, dass die Produktionsqualität extrem gut ist. Dahingehend ist zwar schon was hängengeblieben, aber mehr bleibt da erstmal nicht. Bei kompletten Songs klick ich gerne ein zweites oder drittes Mal, erst recht dann, wenn die Musik sofort bei mir zündet. Daher finde ich Songschnipsel relativ wenig hilfreich, um die Neugier beim Hörer und potentiellen CD-Käufer zu wecken.

Wie gesagt: Das Hörverhalten ist unterschiedlich. Das ist entsprechend auch nur meine Sicht auf die Dinge und andere Leute empfinden das vielleicht auch komplett anders.
Norway, it's beautiful. It's like New Zealand only just grimmer. Fenriz
Das ist meine Vorstellung der Hölle: Man bekotzt sich in einer Endlosschleife. Lemmy
Mortification sind die Carsten Maschmeyer des Christenmetals. Antestor
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 02.Feb 2008, 19:01
Wohnort: Neuschwabenland, Antarktis

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Do 10.Aug 2017, 9:20

Hallo,

Ja, solche Paramaecium-Erfahrungen habe ich auch gemacht und kenne das.

Auch geht jeder natürlich individuell an die Musik ran.

Ich für meinen Teil bin Sammler und es hat sich über die Jahre einiges an Tonträgern, ob Demokassette, CD oder Vinyl - auch das ein oder andere Unnütze oder der ein oder andere Fehlkauf - angesammelt.

Aber gerade deshalb war es mir wichtig, selbst ein hochwertiges Produkt mit 12-seitigem Booklet und einwandfrei gepresster Fabrikware zu veröffentlichen.
Gerade weil es mich selbst ärgert, wenn ich das Geld für eine CD berappe und dann nur einen Silberling mit Cover und schwarzweiß Rückseite ohne Texte erhalte.
Das passte einfach nicht zu unserem Album. Finde, wenn die Musik etwas zu bieten hat, sollte auch die Aufmachung entsprechend sein.

Oft wurde ich selbst beim CD Kauf enttäuscht, weil nicht nur das Booklet äußerst mager war, sondern auch wie du beschreibst, die besten Stellen und Lieder komplett zur Köderung der Kunden vorab im Netz veröffentlicht waren. Gerade das wollten wir nicht. Meine Absicht war, den Käufer beim Kauf positiv zu überraschen, indem man Ausschnitte - also einen Höreindruck - vermittelt bekam aber nicht schon die besten Lieder (gibt's meines Erachtens auf unserer CD nicht, da sehr vielfältig) und beste Instrumentalisierung vorab serviert bekommt (außer beim letzten Stück Nr 10 Source of Life) ist mir das glaube ich gelungen. Die "Schmankerl" oder "Gützeli" liegen m.E. noch für den Nichtkäufer im Verborgenen, um eben nicht Enttäuschung sondern pos. Überraschung hervorzurufen.
All das ist natürlich schwer zugänglich zu machen, bis auf die Aufmachung, die hätte ich wohl sollen deutlich erwähnen.

Trotz allem habe ich mich dazu entschieden, dass ein Kauf immer noch ein Restrisiko bleiben darf.

Wie du sagst, ist das Herangehen völlig individuell und unterschiedlich.

Ich habe lange Jahre den Blick des Konsumenten gehabt. Jetzt gerade habe ich eben auch den Blick des Musikers, der viel für Cover, Produktion, Booklet, Aufnahmen, Musikhardware (Effekte, ...) und Software, Aufnahmen, Promotion, Pressung, Labeldruck, Internetauftritt, ... investiert hat...

Manches von dem wird natürlich auch in unserer Band diskutiert und vieles von dem was ich hier schreibe stellt lediglich meine eigene Position dar. Andere in der Band haben auch andere Auffassungen als ich aber wie bereits gesagt, werden wir vielleicht im Herbst / Winter evtl nach dem 1. Konzert auch andere Wege der Promotion beschreiten.

Danke für deine Gedanken und viele Grüße,

Cailen
Adorned Graves
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Di 19.Sep 2017, 21:28

Die ersten Reviews sind online:

Mauce.nl: John Jackson
In all honesty, I initially was not expecting anything but thrash on this album but was treated to so much more. The outright thrash songs are as good as I had hoped based on my expectations from the ep. Every time I listen to the album, I hear more. Doom elements reminiscent of bands like Trouble and Black Sabbath suddenly come to the forefront at times while at other times it is definitely Metallica, Slayer, and Vengeance Rising that are providing inspiration. Throughout it all, the performances are strong and in particular there are a lot of subtle fills and adds from both the drums and guitars that add nice complexity to the overall sound. I closed out my review of their ep talking about the high expectations for the full length and Adorned Graves did not disappoint…great album!
Rating: (13,5/15) 9/10


Myrevelations.de: Matthias Decklar
"Out From The Depth Of The Grave" besticht als Eigenproduktion mit einem differenzierten, äußerst druckvollen Sound“
Die Band führt uns auf eine spannende und jederzeit wechselvolle Reise durch ihre verschiedenen Stilarten, die nicht selten zu einer dampfenden, brodelnden Masse kombiniert werden.
(…)spielt sich die Band durchgängig auf hohem Niveau durch diese Scheibe und serviert vor dem Outro "Source Of Life" mit der Bandhymne "Adorned Graves" noch einen ordentlichen Gassenhauer, der dunkel, brutal und schnell noch einmal die Trademarks der Band in Kürze widerspiegelt. Lasst euch auf dieses Inferno ein, ihr werdet es nicht bereuen.
Bewertung: 11/15


Metal.de: Dominik Rothe
(…)stechen ADORNED GRAVES aus der Masse heutiger Thrash-Combos angenehm heraus.
(…) Obwohl die Band weiterhin SLAYER als einen Haupteinfluss nennt, klingt das Ergebnis auf Platte eher nach TRIPTYKON und dem Spätwerk von CELTIC FROST. Wem das zusagt, der sollte “Out From The Depth Of The Grave” eine Chance geben.
Bewertung: (10,5/15) 7/10


Deadtoselfradio.com: Tombie
Killer Thrash And Doom.. or Doom And Thrash!
Overall, this is a great album. I love the different variations of doom and thrash. Great vocals, great guitar work and the rhythm section is excellent. The production is very well done. If you can get this, then do it.
Rating: (15/15) 5/5


Matthewsmetal.blogspot: Matthew Michel
Gloomy, relentless, sludgy -- like the Biblical leviathan surging up out of the darkest depths to herald the destruction of the world. Rhythmic, aggressive, invasive -- like a Panzer tank crushing debris beneath its treads. It's hard to imagine that these styles might stand side by side, but Adorned Graves' Out from the Depth of the Grave is a manifestation of these separate visions. (…)
Some bands have dueling guitars -- Adorned Graves has dueling styles, and the stylistic shift is well executed on "Primal Ocean."
Out from the Depth of the Grave is a thrash and doom metal masterpiece. It's difficult to point out any faults.
Adorned Graves has achieved something that most bands set out to do, but never accomplish. The band has successfully merged multiple styles of music in an original way, all while giving tribute to the masters of yesteryear without regurgitating an album that's been done before. If you're looking for a fresh musical vision, and you like thrash or doom metal, then look no further than Adorned Graves' debut album Out from the Depth of the Grave.
Rating: (13,5/15) 9/10


Powermetal.de: Rüdiger Stehle
Starkes Full-Length-Debüt mit eigenwilliger Mischung aus Epik, Doom und Thrash.

Die Band (…) ist sich zu hundert Prozent treu geblieben und tischt uns nach der tollen EP einen Nachschlag auf, der ihren sehr eigenständigen Thrash Metal erneut mit Einflüssen aus Doom, Epic Metal, technischem Death Metal und ein wenig Gothic bereichert und so als ziemlich einzigartig gelten kann.

(…) bleibt mir nur einmal mehr, den Pfälzern ein sehr eigenständige und rundum gelungene Leistung zu attestieren (…)

Bewertung: (13/15) 8.5 / 10
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Shadrach » Mi 20.Sep 2017, 10:12

Da wollte ich die Scheibe gerade bestellen und... das Paypal-Kauftool funktioniert irgendwie nicht. :|
Norway, it's beautiful. It's like New Zealand only just grimmer. Fenriz
Das ist meine Vorstellung der Hölle: Man bekotzt sich in einer Endlosschleife. Lemmy
Mortification sind die Carsten Maschmeyer des Christenmetals. Antestor
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 02.Feb 2008, 19:01
Wohnort: Neuschwabenland, Antarktis

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Mo 02.Okt 2017, 8:41

Komisch, hatten bisher keine Probleme, sollte eigentlich funktionieren.
Zuletzt geändert von Caelos am Di 17.Okt 2017, 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Di 17.Okt 2017, 15:34

Hatten das Ganze nochmal überprüft und hatten tatsächlich ein Problem mit der Software.

Problem ist gelöst. Danke für die Rückmeldung.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Fr 27.Okt 2017, 16:16

Für diejenigen, die es interessiert: Rock Hard Nr.366 (Deutschland)

bescheinigt den Adorned Graves eine gute Leistung (7,5/10 Punkten)

und schreibt kurz und knapp:

"... sorgen Adorned Graves für Abwechslung ... . Keine Band von der Stange. ..."

2018 wollen wir das dann auch mal wieder live präsentieren.
Wer möchte kann sich über unsere Homepage und Facebook - Seite auf dem Laufenden halten

Bis dann!
Cailen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Mi 22.Nov 2017, 15:03

Unser Debutalbum ist ab sofort bei den einschlägigen Onlineplatformen als download verfügbar.

Cailen
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Mi 22.Nov 2017, 15:13

Lyrics und deutsche Übersetzung auf:

http://www.adorned-graves.de/lyrics.html

falls jemand beim download ein Textblatt zum Durchblättern vermisst...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » Mi 13.Dez 2017, 14:51

Danke an Frank Albrecht Deaf Forever Heft 21
Adorned Graves sind eine Band, „die mehrdimensional arbeitet. Praktisch keines der Stücke ist nur auf eine Richtung festgelegt.
[…] generell haben wir es hier mit einem ambitionierten, vielschichtigen Werk zu tun, das zudem mit einem hochinteressanten Textkonzept ausgestattet wurde.
Diese Platte verdient unbedingt eure Aufmerksamkeit!“
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Stefan » Mo 08.Jun 2020, 11:15

Hallo! Unser neues Lied, zur Info :

https://youtu.be/9UI4LjdS_7E
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 23.Mär 2005, 18:30
Wohnort: Deutschland

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Caelos » So 20.Sep 2020, 19:19

Hallo zusammen, hier unser neues Album auf allen Kanälen:



https://www.youtube.com/channel/UCm_Y9a ... HRvhd2IGhQ


http://www.adorned-graves.de/


etc...


und wie damals richtigerweise von Shadrach angemerkt: Bandcamp zum Hören:



https://adornedgraves.bandcamp.com/albu ... ds-a-river





Grüße vom Rhein und viel Spaß!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 99
Registriert: Do 02.Jun 2005, 16:37

Re: ADORNED GRAVES

Beitragvon Freiburger » Fr 25.Sep 2020, 15:15

Sehr geil geworden! Besonders "Rheingold" gefällt mir richtig gut.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9513
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Herbipolis

VorherigeNächste

Zurück zu Bands

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron