ccmplanet-Bericht online!

Allgemeines Diskussionsforum zum Festival / General discussion forum about the festival

ccmplanet-Bericht online!

Beitragvon Rocker » Sa 29.Apr 2006, 13:11

Endlich habe ich meinen Bericht auch online gestellt. Sagt mir doch, was ihr davon haltet: :wink:

Ihr findet ihn hier:

http://www.ccmplanet.com/?section=artis ... le&id=2388

Viel Spass beim Lesen... :D
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 10.Mai 2004, 15:04
Wohnort: Bülach ZH

Beitragvon shorthair » Sa 29.Apr 2006, 13:22

Guter Bericht! Entspricht nicht immer ganz meiner Meinung bezüglich der Bands, aber ist ja Geschmacksache. Ich hätte allerdings vielleicht das Tagesprogramm ein bisschen genauer erläutert als nur in einem Satz.
 
Beiträge: 3051
Registriert: Fr 06.Aug 2004, 21:26

Beitragvon Yechiela » Sa 29.Apr 2006, 13:25

Und schon ist nach einer kurzen Pause der Headliner des ersten Abends angesagt: Rock Rock aus den USA, unterstützt von Narnia-Musikern.

Du meinst Wohl Rob Rock...

sonst, gutes review, gefällt mir!!
Bild

Völker dieser Wlet, relaxt!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7424
Registriert: Fr 21.Jan 2005, 23:47
Wohnort: Detligen after Midnight

Beitragvon Rocker » Sa 29.Apr 2006, 14:28

shorthair hat geschrieben:Guter Bericht! Entspricht nicht immer ganz meiner Meinung bezüglich der Bands, aber ist ja Geschmacksache. Ich hätte allerdings vielleicht das Tagesprogramm ein bisschen genauer erläutert als nur in einem Satz.


Da ich das Tagesprogramm nicht besucht habe, versteht sich das sicherlich von selbst, dass ich nicht näher darauf eingegangen bin!

:D
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 10.Mai 2004, 15:04
Wohnort: Bülach ZH

Beitragvon shorthair » Sa 29.Apr 2006, 14:31

Oke, das ist eine gute Ausrede :wink:
 
Beiträge: 3051
Registriert: Fr 06.Aug 2004, 21:26

Beitragvon Rocker » Sa 29.Apr 2006, 14:45

shorthair hat geschrieben:Oke, das ist eine gute Ausrede :wink:


hehe... ist aber wirklich eine berechtigte kritik, die du aufgestellt hast...
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 10.Mai 2004, 15:04
Wohnort: Bülach ZH

Beitragvon Urm3l » Sa 29.Apr 2006, 14:56

Gut geschrieben!
 

Beitragvon Freedom Fighter » Sa 29.Apr 2006, 17:43

Jupp, mir gefällt es auch sehr gut. Schreib weiter so.. :D
Ihr aber, liebe Schwestern und Brüder, seid Berufen zur FREIHEIT!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 688
Registriert: Sa 24.Sep 2005, 14:54
Wohnort: Bergisches Land

Beitragvon Rocker » So 30.Apr 2006, 10:37

Deno hat geschrieben:Jupp, mir gefällt es auch sehr gut. Schreib weiter so.. :D


Danke für die Komplimente! Freut mich, wenn der Bericht beim einen oder anderen ankommt... Ich gebe halt immer mein persönliches Empfinden weiter in einem Bericht - man kann Dinge immer anders erleben, das ist normal :D
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 10.Mai 2004, 15:04
Wohnort: Bülach ZH

Beitragvon christmetalfreak » So 30.Apr 2006, 10:47

ich find das ganze recht gut und auch sehr detailliert!


das einizige, was mich stört, ist bei immortal souls: meiner meinung nach gings einfach nicht ab, weil man die leadgitaare (die, auf welcher sämtliche melodien gespielt werden halt) kaum gehört ab. wenn bei ihnen die melodie weg ist, geht halt nicht mehr viel....
ist aber nur meine meinung...
krach machen mit cmf - schwarz werden mit eleganz
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4560
Registriert: Fr 04.Feb 2005, 19:53
Wohnort: riehen bs

Beitragvon Delirium » So 30.Apr 2006, 12:45

Ich hab während dem Auftritt gefilmt und deshalb das ganze gut beobachten können. Ich denke, die Kritik im Bericht ist berechtigt, aber wenn technisch alles geklappt hätte und man die Lead Gitarre so richtig hörte, dann find ich es eigentlich nicht schlimm. Es liegt an der Band, auf welche Art sie auftreten wollen. Bei einem klassischen Konzert würde auch niemand eine fehlende Interaktion mit dem Publikum kritisieren.
Je mehr Menschen ihren Verstand, der ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4566
Registriert: Do 06.Okt 2005, 23:13
Wohnort: Basel

Beitragvon Rocker » So 30.Apr 2006, 12:58

Delirium hat geschrieben:Ich hab während dem Auftritt gefilmt und deshalb das ganze gut beobachten können. Ich denke, die Kritik im Bericht ist berechtigt, aber wenn technisch alles geklappt hätte und man die Lead Gitarre so richtig hörte, dann find ich es eigentlich nicht schlimm. Es liegt an der Band, auf welche Art sie auftreten wollen. Bei einem klassischen Konzert würde auch niemand eine fehlende Interaktion mit dem Publikum kritisieren.


Klar, die technischen Probleme haben sicherlich eine grosse Rolle gespielt. Ich finde den Vergleich zu einem klassischen Konzert doch etwas weit hergeholt, denn da ist man in der Regel sitzend. Wenn man aber ein stehendes Publikum vor sich hat, erwartet man einfach ein klein bisschen mehr... :D
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 10.Mai 2004, 15:04
Wohnort: Bülach ZH

Beitragvon rodsnavs » Mo 01.Mai 2006, 22:40

Hey guter bericht...war ein genuss ihn zu lesen! danke!
naja...also immortal soul hat mich zwar auch nicht gross zum abgehen bewegt...aber diese jungs vermitteln mit ihrer kalten art und ihrer überheblichkeit genau das was sie in der stimmun ihrer lieder vermitteln...mir hat das konzert sehr gut gefallen!
mag halt diese härte und die abweisende art die sie ausstrahlen!
Gib mir ewiges leben,
gib mir ewigen Schmerz!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 424
Registriert: Di 12.Jul 2005, 20:05
Wohnort: Dort wo ich nie sein werde

Beitragvon Delirium » Di 02.Mai 2006, 16:58

Wenn man aber ein stehendes Publikum vor sich hat, erwartet man einfach ein klein bisschen mehr...

Extra für diese Band aufstuhlen wär ja umständlich gewesen. :D
Ich mein ja nur, dass es für sie reicht, wenn sie einfach ihre Musik gut spielen ohne Publikumskontakt, vielleicht denken sie, dass der Publikumskontakt die herzergreifenden Melodien seien und sie mit dem Herzen Kontakt haben...
Je mehr Menschen ihren Verstand, der ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4566
Registriert: Do 06.Okt 2005, 23:13
Wohnort: Basel

Beitragvon agathodaimon » Di 02.Mai 2006, 20:55

akzeptabler bericht...

bei immortal souls gilt es evtl, noch zu berücksichtigen dass sie am abend vorher in finnland gespielt haben und nach ca. 2-3 stunden (weis nich tmehr genau) nach landung auf der bühne standen...

was ich auch nicht ganz begreife ist warum deiner meinung nach, oder der aussage im bericht nach, komisch ist wenn metaler zu gutem alten heavy a la mad max abgehen?!?!?

trozt allem besten dank fürs schreiben...
Der Zwiespalt meines Seins
Ist nur ein schmaler Grat
Zwischen Sehnsucht und Trotz
Zwischen Stärke und Leid
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6241
Registriert: Di 02.Dez 2003, 14:42
Wohnort: AG / CH


Zurück zu Allgemein / General

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast