Suchtmittelkonsum

Forum zum Contest.

Beitragvon armoth » Mi 26.Okt 2005, 13:14

@:STEINSSON

bin zum teil deiner meinung, zum teil nicht!

also, was genau unterscheidet das eor gegenüber sakulären konzerten!

ich denke als erstes der geist! nichtchristen mit denen ich geredet habe, merkten dass es ein unterschied gibt, könne aber nicht so genau definieren was!

und an sakulären konzerten geht es auch anders zu und her(zum teil)

schlägereinen, bierflaschen werden verschlagen und es geht viel aggressiver zu und her!

ist mein eindruck!

was dass kiffen anbelangt, denke ich ungefähr so wie du!
es soll kein "drogenumschlagplatz" sein, sondern evangelisation!

und das bier gehört nun mal dazu, natürlich im mass (nicht ein mass bier :wink: )

aber was ich vorschlagen würde fürs nächste eor:

ich habe noch nie alkoholfreies bier gesehen! ich finde es ein bischen "verantwortungslos", nur alkoholhaltiges bier zu verkaufen!

warum nicht neben zu noch alkoholfreies bier anbieten für die die fahren müssen!!
dann liegt es beim konsumenten zu entscheiden!!
ich nehme gerne ein bier an einem konzert, aber denkt an die die gerne bier trinken aber auch noch fahren müssen...

und @steinsson: du musst sehen, für nicht-christen-metaller zu erreichen, die jesus nicht kennen ist es schwer zu erklären, warum am eor kein alk
verkauft wird, und hätten so nur christen als publikum und das ist nicht
das zeil vom eor!
aber ist meine meinung! und doch ist vorsicht geboten, denn der wiedersacher verführt....... wir müssen wachsam sein!!

ansonsten @eor team: macht weiter so, ihr seid auf gutem wege!
seid wachsam und prüft, denn der herr kann den hahn auch zudrehn wenns ihm zu bunt wird....


GOD BLESS YOU ALL!!!!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 649
Registriert: Mo 15.Mär 2004, 13:11
Wohnort: switzerland

Beitragvon Elon » Mi 26.Okt 2005, 13:15

warum nicht neben zu noch alkoholfreies bier anbieten für die die fahren müssen!!
dann liegt es beim konsumenten zu entscheiden!!
ich nehme gerne ein bier an einem konzert, aber denkt an die die gerne bier trinken aber auch noch fahren müssen...

wenn ich mich nicht täusche, hatten wir dieses Jahr am EoR alkoholfreies Bier.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7711
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Beitragvon armoth » Mi 26.Okt 2005, 13:18

UUUPSSSS!!!! sorry peoples, wollte euch nicht an den karren fahren!

Find ich super! hab es nicht gemerkt, da ich nicht fahren musste!!! :twisted:


carry on!!!!!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 649
Registriert: Mo 15.Mär 2004, 13:11
Wohnort: switzerland

Beitragvon ToXin » Mi 26.Okt 2005, 14:45

armoth hat geschrieben:warum nicht neben zu noch alkoholfreies bier anbieten für die die fahren müssen!!


hhmmm das ist doch dann eigentlich wie koffeinfreier kaffee :roll:
der alkohol gehört da einfach rein, wie das koffein in den kaffe :?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2549
Registriert: Do 15.Jul 2004, 16:49

Beitragvon noctua » Mi 26.Okt 2005, 15:59

Zum Thema Alkfreies Bier:
jedesmal wenn ich eins trinke, weiss ich wieder wieso ichs sonst nicht trinke *buäääk*
Da Trink ich lieber gleich Cola, Eistee oder Mineral.

aber sollte das tatsächlich einem Bedürfnis entsprechen... wieso nicht ausschenken.
Ansonsten vielleicht noch die Schwachbiere (~2.4%) schmecken zwar etwas wässerig, aber wenn man vorher kein "richtiges Bier" getrunken hat, sind sie nicht schlecht.
«Männer muss man loben»
- Barbara Schöneberger

«ein schwaches Weib kämpft nicht mit Fäusten, sondern subtil: mit Tränen und Rufmord!»
- mini2410
Dieser Beitrag wurde CO2-neutral mit Atomstrom erstellt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11294
Registriert: Mo 04.Apr 2005, 17:35
Wohnort: Eingeborener am EoR

Beitragvon berner » Mi 26.Okt 2005, 16:50

Ich bin noch relativ neu in der chrislichen Metalszene (oder überhaupt in der Metalszene) und ich muss sagen mir gefällts da ausgezeichnet! Ich hab das Gefühl die christlichen Metaller sind die einzigen Christen die wirklich nur auf das Herz schauen und nicht wie man sich anzieht ob man raucht oder gern Alkohol trinkt! "normale" Christen sind grundsätzlich der Meinung Rauchen, Bier und schwarze Kleidung seien vom Teufel und das hab ich schon lange satt! Bei mir bewirkt die Szene eher das Gegenteil! Ich hab mich viel mehr mit dem Christ sein auseinander gesetzt und gemerkt auf was es wirklich ankommt!

Das "Satanszeichen" mach ich nur als Gruss, wenn es zur Musik gemacht wird kommt es mir vor wie wenn man beim Worship die Hände hebt und dann find ich es eine heikle Angelegenheit....
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1362
Registriert: Fr 25.Feb 2005, 5:24
Wohnort: Tunriude, Turicum àrd tìr

Beitragvon Moondance » Mi 26.Okt 2005, 17:32

also ich fühl mich auch wohl in der christlichem metalszene! Doch das kommt wohl auch von dem Hintergrund der meisten christlichen metaller!

hab das Gefühl die christlichen Metaller sind die einzigen Christen die wirklich nur auf das Herz schauen und nicht wie man sich anzieht ob man raucht oder gern Alkohol trinkt!

naja... ich kenne auch einige andere christen... doch stimmt schon, gibt halt schon viele solche "frommen" christen lol (nein nein und nochmals nein, ich hasse diese wort!! ich möchte und werde nie fromm *gg*)

Das "Satanszeichen" mach ich nur als Gruss, wenn es zur Musik gemacht wird kommt es mir vor wie wenn man beim Worship die Hände hebt und dann find ich es eine heikle Angelegenheit....

naja... kommt halt wirklich drauf an, aus welchem Grund man nun die hände hebt bzw. das liebenszeichen macht... mose hat ja auch mal während einer schlacht die ganze zeit die hände oben gehalten, und dann haben die israeliten gewonnen... (war doch mose??!!??!!)
aber easy...
...in the dark forest i dwell,
near the sparkling well of hel...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3597
Registriert: Do 05.Feb 2004, 20:18
Wohnort: Pfaffhausen (ZH)

Beitragvon Skollvaldr » Mi 26.Okt 2005, 22:09

Trøndelag og Nidaros hat geschrieben:Keine Symbole?
Der Christenfisch?
Das Kreuz?
Das Bier?


der fisch ist ein altes zeichen. wurde also nicht speziell von den christen erfunden. wurde jedoch dan von den mayas geklaut. genau wie auch die kleider derer priester.

das kreuz wurde schon von anderen heidnischen kulturen verwendet. ein symetrisches kreuz stellt die glaichstellung von mann und frau dar. da dies jedoch bei dem christlichen kreuz anders herum ist stellt es den mann als etwas grösseres und besseres als die frau hin.

das bier (das ist jetzt erfunden) wurde schon von den alten agyptern getrunken und diente dort den priestern zum überstehen der messen.
dies wurde jedoch von den christen im jahre 113 nChr. übernommen.
kommischerweise wurden in der selben zeit auch die ersten kloster erichtet.
Urteile nicht über etwas, bis du es erlebt oder getan hast.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 28
Registriert: Do 01.Sep 2005, 19:53
Wohnort: Helvete

Beitragvon realmist » Mi 26.Okt 2005, 22:31

@berner: kann dir nur zustimmen, geht mir genau so :D !
ist wirklich sehr angenehm!
No Pity For A Coward
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3907
Registriert: Di 10.Mai 2005, 21:23
Wohnort: Pfäffikon

Beitragvon deep_thought » Mi 26.Okt 2005, 23:54

der fisch ist ein altes zeichen. wurde also nicht speziell von den christen erfunden. wurde jedoch dan von den mayas geklaut. genau wie auch die kleider derer priester


Falsch, der Fisch war schon das Erkennungszeichen der ersten Christen, zu finden u.a. in den Katakomben in Rom, also lange vor der Entdeckung Amerikas. Und was an den Priesterkleider (deren Schnitt auch schon aus der Zeit vor kolumbus stammt) von den Mayas geklaut sein soll wüsste ich auch nicht, zumal bei der Ankunft der Spanier die Mayakultur schon grösstenteils vorbei und die grossen Städte alle schon verlassen waren (kenne mich mit den Mayas ziemlich gut aus). Im übrigen verehrten die Mayas in erster Linie Vogelwesen, also nicht Fische...
Sicher wurde aber der Fisch auch schon in anderen Kulturen gebraucht (ist ja kein spezielles Symbol, sondern ein Tier), aber in der Bedeutung als geheimes Erkennungszeichen ist es bei den Christen wohl neu...
Was das Kreuz betrifft: sicherlich gibt es das auch in anderen Kulturen, aber im Gegensatz zu anderen übernommenen Symbolen denke ich nicht dass dem beim Kreuz so ist, schlussendlich soll es ja an den Kreuzestod Jesu erinnern. Und wäre Jesus statt gekreuzigt gerädert worden, würden wir jetzt wohl ein Rad um den Hals tragen...
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon MrSmith » Do 27.Okt 2005, 0:44

Hallo zäme

Gerne möchte ich Steinsson bei seinem Beitrag unterstützen... :wink:

Wisst ihr, auch wir bei Glowfish trinken gerne ab und zu ein Bierchen, ein Glas Wein oder sogar ein Wodka (unser Gitarrist ist ja Russe) :lol: Doch alles im Mass, wie ihr schon gesagt habt. Vielleicht ist euch aufgefallen, dass keiner von uns Alkohol getrunken hat am Contest. Wir hatten in der säkularen Szene schon einige wirklich gute Gespräche weil die anderen sahen, dass wir keinen Alkohol trinken im Gegensatz zu den anderen Bands, die sich meistens betrunken haben. Da können wir als Christen wieder einen Unterschied machen. Nur mal so als Inspiration. Man kann ja auch mit Mineral spass haben. Und dass man unbedingt Bier trinken und rauchen muss um dazu zu gehören, halte ich für Unsinn.

Ihr sagt, es gab keine Betrunkenen. Doch ich sah einige, die angetrunken waren. Jemand war sogar so angetrunken, das er nicht mal mehr auf meine Fragen richtig antworten konnte. Und das finde ich einfach schade. :(

Zum Thema rauchen: Jeder soll selber wissen, wie er/sie vorlebt. Ich finde es persönlich einfach bedenklich, wenn christliche Bands quasi mit der Zigarette auf die Bühne, bzw. von der Bühne gehen. Junge Menschen nehmen sich ein Vorbild an Musikern. Da sollten wir unsere Verantwortung wahrnehmen, gerade als Christen. Man muss ja nicht unbedingt in der Öffentlichkeit rauchen... Auch ich rauche gerne ab und zu nach einem guten Essen eine Havanna-Zigarre. Doch ich mache es nicht an einem Konzert, denn ich möchte nicht dass es junge Menschen falsch verstehen.

Ich möchte hier keinen schlecht machen sondern einfach an die Vorbildfunktion von uns Christen appellieren. Das ist einfach meine Meinung. Ich denke, wir Christen machen manchmal zu viele Kompromisse. Wie würdet ihr euch benehmen wenn Jesus neben euch stehen würde? Würdet ihr auch so viele Biere trinken oder nur eines oder zwei? Würdet ihr auch so viel rauchen? Würdet ihr auch so viel fluchen oder lästern (ist auch ein Problem von mir... )?

Finde die Diskussion hier übrigens wirklich super. :D

Herzliche Grüsse

Smith
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 26.Okt 2005, 23:27
Wohnort: Bern

Beitragvon Keen » Do 27.Okt 2005, 6:42

MrSmith hat geschrieben:
Wie würdet ihr euch benehmen wenn Jesus neben euch stehen würde? Würdet ihr auch so viele Biere trinken oder nur eines oder zwei? Würdet ihr auch so viel rauchen?


JA!
:D
Onne nedh Lenwë Elendil
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1630
Registriert: Sa 04.Jun 2005, 16:34
Wohnort: nähe Frauenfeld

Beitragvon Trøndelag og Nidaros » Do 27.Okt 2005, 7:41

Also, ich weiss nicht, ich trinke nur noch selten zu viel... das rauchen hab längstens eingestellt... ich denke, ich würde mit Jesus über andere Themen reden...
*rülps*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6616
Registriert: Di 16.Sep 2003, 10:49
Wohnort: Oschtschwiiz

Beitragvon archimedes » Do 27.Okt 2005, 8:44

ich gehöre zu den christen in der szene, die sich immer noch schwer tun mit dem gezeigten nikotinverhalten, zum teil auch dem alkverhalten...

ich bin mir aber auch sicher, dass solche szenenanlässe wirklich ein ort sein sollen, wo jeder kommen kann, wie er ist, also auch mit alk und mit zigi etc. jesus war ja genau dort wo die säufer und die huren waren.

aber: ich wünsche mir noch mehr christen, die diese orte nicht als tummelplätze für die dinge brauchen, die sie sonst nicht (so) oder kaum z.b. in einem gottesdienst tun (denn das ist es ja eigentlich was wir feiern...). denn die verantwortung und vorbildfunktion die erfahrene christen für die jüngeren haben ist gross. "alt und erfahren" heisst in der szene z.t. halt schon jemand ab 20 und aufwärts... also jungs und mädels nehmt euch zusammen. und lasst jesus und den heiligen geist eure süchte angehen! jesus war selbst ohne diese dinge... da wollen wir doch auch hin, oder?

das war nun vielleicht etwas pathetisch formuliert, aber ich meine es trotzdem ernst.

@skollvaldr: der fisch ist nun definitiv ein christliches symbol, wie d.t. schon gesagt hat. fisch auf griechisch (die weltsprache der römischen reiches) heisst ICHTHYS - die anfangsbuchstaben für iäsus christos theou hyios sotär: JESUS CHRISTUS, GOTTES SOHN, RETTER. das war lange vor dem kontakt mit den mayas...
If you can’t sleep, don’t count sheep. Talk to the shepherd!
~ church sign in England ~
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2810
Registriert: Mo 02.Feb 2004, 22:56
Wohnort: wattenwil

Beitragvon MrSmith » Do 27.Okt 2005, 11:03

Ich kann mich 100% Archimedes anschliessen :D

Herzliche Grüsse

Smith
 
Beiträge: 32
Registriert: Mi 26.Okt 2005, 23:27
Wohnort: Bern

VorherigeNächste

Zurück zu EoR Band Contest 05

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron