Met Quellen

Das kulinarische Forum für Rezepte aller Art und Diskussionen über Biersorten, Essen etc. / The culinary forum for recipes and discussions about beer, meals etc.

Met Quellen

Beitragvon Michi » So 03.Okt 2004, 13:28

kann es sein, dass die imkerei.ch zugemacht hat? ich komme nicht mehr auf ihre homepage und der trauma musicstore in zürich verkauft auch nicht mehr deren met... ?!? SHIT!!! die hattn den besten met :?

was gibts noch für andere met quellen? der met, der jetzt vom trauma verkauft wird (produzent: fredi stadler,sulgen) , ist potthässlich :? hab ihn schonmal versucht..

hat schonmal jemand diesen met versucht?

nach met lefzende grüsse
michi
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6281
Registriert: Sa 10.Jan 2004, 16:53
Wohnort: züri

Beitragvon deep_thought » So 03.Okt 2004, 13:41

Einen der feinsten Met, den ich je probiert habe (wikingerblut ist nichts dagegen) ist der Drachenglut, erhältlich an Mittelalterfesten oder online unter http://www.beerenweine.de. Prost!
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon deep_thought » So 03.Okt 2004, 13:44

Ach noch was: die Flaschen da sind auch genial. Und zu den kleineren gibts sogar einen Gürtelhalter, damit man den Met bequem mitnehmen kann. Und die Beerenweine von ihnen sind auch fein (wenn auch z.T. für mich fast zu süss...)
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon Michi » So 03.Okt 2004, 13:51

versenden die auch in die schweiz? auf der homepage steht nix...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6281
Registriert: Sa 10.Jan 2004, 16:53
Wohnort: züri

Beitragvon agathodaimon » So 03.Okt 2004, 14:49

in lenzburg gibts ncoh n laden der schwarzer tod verkauft...sehr lecker...ehm der laden heisst glaub ich allerley
Der Zwiespalt meines Seins
Ist nur ein schmaler Grat
Zwischen Sehnsucht und Trotz
Zwischen Stärke und Leid
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6241
Registriert: Di 02.Dez 2003, 14:42
Wohnort: AG / CH

Beitragvon Michi » So 03.Okt 2004, 15:20

agathodaimon hat geschrieben:in lenzburg gibts ncoh n laden der schwarzer tod verkauft...sehr lecker...ehm der laden heisst glaub ich allerley


jop diesen shop hab ich im netz gefunden... verkauft 7dl flaschen für 13 franken.. leider aber eine mindestebestellmenge von 5 stück... :(
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6281
Registriert: Sa 10.Jan 2004, 16:53
Wohnort: züri

Beitragvon Mesach » So 03.Okt 2004, 21:01

Das "gotica" in Bern verkauft auch Met...

Aber da du ja nicht gerade in der Nähe von Bern wohnst, ist mein Tipp wohl für nichts :(
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4890
Registriert: So 15.Feb 2004, 16:04
Wohnort: Hypothalamus

Beitragvon Michi » So 03.Okt 2004, 21:02

is das n lokal?

und... wie teuer?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6281
Registriert: Sa 10.Jan 2004, 16:53
Wohnort: züri

Beitragvon deep_thought » Di 05.Okt 2004, 10:11

versenden die auch in die schweiz? auf der homepage steht nix...


Sollten schon, zumindest meinte dies der Marktfahrer, bei dem ich dieses köstliche Nass kennengelernt und genossen (=ausführlich degustiert) habe. Und natürlich meinen Bedarf gedeckt habe (zumindest soviel man ohne zu verzollen mitnehmen darf).
Das Problem mit dem importieren ist wohl, dass Du Alk verzollen musst, zumindest wenn Du mehr als eine Flasche einführst. Also am besten mal genügend abstinente Leute sammeln (damit Du ihr Kontingent auch noch mitnehmen kannst) und dann ab über die Grenze an einen Mittelaltermarkt. Oder wir fragen mal an, ob einer der Marktfahrer am EoR verkaufen kommt...
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon deep_thought » Di 05.Okt 2004, 10:15

Ach ja, die Imkerei ist wieder online...
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon suupa » Di 05.Okt 2004, 18:46

waiss nöd, öb dä ä houmpeittsch hätt, abär ich gang min met amix z'obärglatt go holä ... 12.50 pro fläschä + 20.-- porto ... ab 10 fläschä kais porto me, ab 15 fläschä nur no 12.--/fläschä unnd wämäs gaaht go abholä zalltt mä für 15 fläschä (=1ca) 150.-- ... finnd das no fäär ... schlussänndlich 10.-- pro fläschä

allso falls öppär tel-nr. odär soo bruucht ... *g* bitte dänn min namä aagää, dasi chli chan profitiärä vo minnärä värmittlig :oops:

aah, unnd s'isch dä gliich met we dää im zodi, falls öppär scho vo dem ghaa heetti ... nur ischär dett unbezaahlbaar :?
Werde die Macht mit euch sein ...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 225
Registriert: So 23.Mai 2004, 18:47

Beitragvon Nöggi » Di 19.Okt 2004, 9:38

Honig gehörte bei den frühesten Kulturvölkern zu den kostbarsten Gütern, der daraus erzeugte Met ebenfalls. Met war der Göttertrank und Festtrank aller indogermanischen Völker. Er galt als berauschend und verlieh den Göttern ihre Unsterblichkeit. Zur Zeit des grossen Naturheilpraktikers Sebastian Kneipp war Met schon seltener geworden. Pfarrer Kneipp hatte auch Bienen und bereitete selbst Met. Obwohl er ein Alkoholgegner war, befürwortete er den Met leidenschaftlich.

Hmm... Dem Guten Pfaffe Kneipp gings offenbar gleich wie mir ;) Bin eigentlich auch Antialk... Aber Met... hmm... *gluckgluck*
Ik kijk omhoog naar de bergen. Waar vandaan kan ik hulp verwachten?
Het Boek - Psalmen 121, 1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2951
Registriert: Do 04.Sep 2003, 16:44
Wohnort: Fägswil, Rüti, ZH

Beitragvon Aiwendil » Mo 13.Dez 2004, 13:01

Am Wochenende war ich auf dem Weihnachtsmarkt in Stuttgard. Es hat da jedes Jahr einen Stand mit div. Met.
Eigentlich habe ich mich sehr darauf gefreut. Doch als ich die Preise sa(100%) mehr als an anderen Orten (für die gleiche Marke), da häts mehr de Nuggi useghaue.
War wohl nichts mit dem Einkauf für unsere Gemeinde. Aber andere Quellen sind ja noch da.
Hat einer von euch erfahrung mit Met Bestellungen im Ausland?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2544
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Beitragvon deep_thought » Mo 13.Dez 2004, 14:56

Bestellt habe ich Met noch nie in Deutschland, wegen dem Zoll kann das, wenn Ihr nicht gerade sehr viel bestellt, teuer kommen (Bearbeitungsgebühr vom Zoll).
Was ich ab und zu mache ist Met in D selbst einkaufen (wohne ja gerade bei der Grenze), da gibt es günstigen im Marktkauf und Dehner (mit Hopfen). Letzterer hat auch sonst einige feine Beerenweine. Und auch der Aldi soll Met haben, in dem bei uns hat es aber keinen. Vielleicht noch wichtig, die beiden genannten Met sind beide "nature", sprich kein Wikingerblut.
BTW: beide Mets werden am 18ten ausgeschenkt.

Sonst kaufst Du den Met am besten auf Mittelaltermärkten ein, da werden neben den überall verkauften und nicht so tollen Sorten meist auch einige ganz feine Tropfen angeboten. Sie sind zwar etwas teurer, aber seit ich solche probiert habe, schmeckt für mich der Met der Imkerei nur noch nach Zuckersirup. Empfehlenswert übrigens die Produkte von http://www.beerenweine.de/.
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon Aiwendil » Mo 13.Dez 2004, 16:19

Danke für die Tips.
Ich nehme auch immer was mit von Deutschland (so alle 2 Wochen). den von Dehner kenne ich. Er wird bei uns aber nicht so sehr geschätzt. Der Bärenmet dafür ist sehr fein.
In sachen ROTER MET (VIKINGERBLUT) IST BEI UNSERER REGION LEIDER AUCH NICHTS ZU FINDEN (GROSS SCHREIBEN IST SCHÖN).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2544
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Nächste

Zurück zu Speis & Trank / Food & Drinks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron