Whisk(e)y

Das kulinarische Forum für Rezepte aller Art und Diskussionen über Biersorten, Essen etc. / The culinary forum for recipes and discussions about beer, meals etc.

Whisk(e)y

Beitragvon Aran Ruhmkünder » Mo 28.Dez 2009, 22:30

Habe zu dem Thema noch keinen Thread gefunden. Ich wollte mal hören, wer hier so Whisky (wähle jetzt mal diese Schreibweise) trinkt und was für welchen ihr trinkt. Also ich persönlich trinke hauptsächlich Scotch und da in erster Linie die Islay-Whiskys. Mein bisheriger Favorit ist Laphroaig dicht gefolgt von Lagavulin.
Ardbeg muss ich allerdings noch probieren. Wird ja auch oft mit den oben genannten in einem Atemzug genannt.

Was so aus Amiland an hier rüberschippert find ich meistens schlimm. Das schmeckt einfach nicht.

Wie siehts bei euch aus?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di 13.Sep 2005, 16:38
Wohnort: Vechta

Beitragvon black n roll » Mo 28.Dez 2009, 22:40

hab früher viel single malts und anderen teuren kram getrunken. heute schwör ich auf four roses
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon Aran Ruhmkünder » Mo 28.Dez 2009, 23:20

black n roll hat geschrieben:hab früher viel single malts und anderen teuren kram getrunken. heute schwör ich auf four roses

Baaaaaaah! :shock: Amifusel!
Welchen denn von Four Roses?
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di 13.Sep 2005, 16:38
Wohnort: Vechta

Beitragvon black n roll » Mo 28.Dez 2009, 23:26

den billigsten.
ich habe nach einer mehrjährigen stude herausgefunden, dass der preis keinen einfluss auf den effekt hat :wink: man sollte immer das ziel vor augen haben und sich nicht durch geschmack, herkunft oder anderen schnickschnack ablenken lassen

hab aber, wenn ich mich nicht irre auch noch je eine flasche laphroaig und lagavulin im schrank. und talisker. highland park ist auch nie verkehrt.
Zuletzt geändert von black n roll am Mo 28.Dez 2009, 23:28, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon berner » Mo 28.Dez 2009, 23:27

Jack ist für mich immernoch spitze, klar gibt es 1000e bessere Whiskeys aber vom Preis/Leistungsverhältnis passt er allemal! Wie auch 4-Roses oder Canadien-Club. Gute teure Whiskeys passen halt nicht in jedermanns Budget, schon gar nicht wenn man mehr als einmal im Monat ein Glas trinken will.

Hab zur Zeit noch Säntis-Malt zu Hause. Sehr empfehlenswert!
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1362
Registriert: Fr 25.Feb 2005, 5:24
Wohnort: Tunriude, Turicum àrd tìr

Beitragvon black n roll » Mo 28.Dez 2009, 23:31

berner hat geschrieben:Jack ist für mich immernoch spitze, klar gibt es 1000e bessere Whiskeys aber vom Preis/Leistungsverhältnis passt er allemal! Wie auch 4-Roses oder Canadien-Club. Gute teure Whiskeys passen halt nicht in jedermanns Budget, schon gar nicht wenn man mehr als einmal im Monat ein Glas trinken will.

Hab zur Zeit noch Säntis-Malt zu Hause. Sehr empfehlenswert!


canadian club ist mir zu süss. da wird mir übel von...aber die torten trinken ja nix anderes :wink:

den säntis malt hab ich auch...geht zwischendurch. bei schweizer spritt bevorzuge ich den hollen (http://www.single-malt.ch/). wenn du die torfigen stinker magst, wär das vielleicht was für dich.
Zuletzt geändert von black n roll am Di 29.Dez 2009, 0:55, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon deep_thought » Di 29.Dez 2009, 0:26

@Aran: guter Geschmack, mag auch den rauchigen, torfigen Geschmack der Single Malt Scotchs der Inseln (Islay, Skye) am liebsten. Meine Favoriten sind Lagavulin und Talisker, wobei ich noch nicht alle schon probiert habe (auf Islay gibts ja allein mindestens 9 Brennereien). Vor einiger Zeit war ich mit einem Kollegen auch mal in Schottland und wir hatten da verschiedene Brennerein besucht, muss ich dringend mal wieder wiederholen. Am besten dann halt gleich nach Islay mit einem Abstecher nach Skye (auch sonst absolut einen Besuch wert!)... ;-)
Was Whiskys von anders wo betrifft, den irischen muss ich noch etwas mehr versuchen, es scheint aber auch feine zu geben. Mit den amerikanischen kann ich hingegen nichts anfangen, wobei ich nicht ausschliessen will dass es neben der Massenware durchaus auch kleine Brennereien dort geben kann die mich überzeugen könnten.
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon Frost » Di 29.Dez 2009, 12:00

ich kenne mich beim whiskey nicht wirklich aus, trinke aber gerne tullamore dew

wie siehts jetzt eigentlich aus,trinkt man whiskey nun mit oder ohne eis? gekühlt, ungekühlt?

was macht ihr?
"Though I walk through the valley of the shadow of the daemon, I shall fear nothing. For I am what the daemon fears."

"My armor is contempt, my shield is disgust, my sword is hatred - In the emperor's name, let none survive!"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2644
Registriert: Sa 18.Jul 2009, 20:39

Beitragvon Antestor » Di 29.Dez 2009, 12:24

habe früher viel jack daniels getrunken, mittlerweile schmeckt mir das zeug nicht mehr.

bin eher zu scotch übergegangen.

ich trinks eher ohne eis, aber angenehm kühl sollte eher schon sein.
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Beitragvon berner » Di 29.Dez 2009, 12:35

manchmal mit, manchmal ohne Eis, auf jeden Fall aber nicht oder nur kreativ gemixt. (Also auf keinen Fall mit Cola oder so...)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1362
Registriert: Fr 25.Feb 2005, 5:24
Wohnort: Tunriude, Turicum àrd tìr

Beitragvon black n roll » Di 29.Dez 2009, 12:52

also singel malts oder blended trinke ich am liebsten zimmertemperatur mit einem gutsch wasser drin.
4 roses mit cola oder pur oder on the rocks
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon deep_thought » Di 29.Dez 2009, 14:38

Single Malts sollte man bei Zimmertemperatur (oder knapp drunter) geniessen, unterkühlt gehen Geschmacksnuancen verloren. Eis hat also zumindest in einem guten Whisky nichts verloren, es wäre um den Whisky viel zu schade.
Den Whisky hingegen mit etwas Wasser zu verdünen kann gerade um einen neuen kennenzulernen durchaus Sinn machen.
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon Aran Ruhmkünder » Di 29.Dez 2009, 18:15

deep_thought hat geschrieben:Single Malts sollte man bei Zimmertemperatur (oder knapp drunter) geniessen, unterkühlt gehen Geschmacksnuancen verloren. Eis hat also zumindest in einem guten Whisky nichts verloren, es wäre um den Whisky viel zu schade.
Den Whisky hingegen mit etwas Wasser zu verdünen kann gerade um einen neuen kennenzulernen durchaus Sinn machen.

Der Raum und der Whisky sollten 15° haben. So wie man früher ein schottisches Arbeiterhaus vorgefunden hat. Zumindest wollen das die Traditionalisten so. :wink: Einfach Zimmertemperatur tuts aber auch. Hast du schon mal Laphraoig probiert?

Was den Preis angeht, wenns nicht viel kosten soll empfehle ich Loch Lomond. Ist zwar bei weitem nicht der besten Whisky aber für 15 Euro bekommt man nichts besseres. Auf alle Fälle besser als der übliche Supermarkt-Rotz.

black n roll hat geschrieben:man sollte immer das ziel vor augen haben und sich nicht durch geschmack, herkunft oder anderen schnickschnack ablenken lassen

WTF???? :shock:
Soll das heißen du benutzt Whisky in erster Linie um dich zu besaufen? BANAUSE! :evil:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di 13.Sep 2005, 16:38
Wohnort: Vechta

Beitragvon black n roll » Di 29.Dez 2009, 18:58

black n roll hat geschrieben:man sollte immer das ziel vor augen haben und sich nicht durch geschmack, herkunft oder anderen schnickschnack ablenken lassen

WTF???? :shock:
Soll das heißen du benutzt Whisky in erster Linie um dich zu besaufen? BANAUSE! :evil:


jep, das ist der plan. ich konnte die leute nie verstehen, die lieber drüber reden, als die wirkung zu erleben. drum bin ich auch wieder auf billig ware umgestiegen, weil mir die genau so taugt und schliesslich trinkt man alk weils eben alk ist.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3842
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Beitragvon Aran Ruhmkünder » Di 29.Dez 2009, 19:04

black n roll hat geschrieben:
black n roll hat geschrieben:man sollte immer das ziel vor augen haben und sich nicht durch geschmack, herkunft oder anderen schnickschnack ablenken lassen

WTF???? :shock:
Soll das heißen du benutzt Whisky in erster Linie um dich zu besaufen? BANAUSE! :evil:


jep, das ist der plan. ich konnte die leute nie verstehen, die lieber drüber reden, als die wirkung zu erleben. drum bin ich auch wieder auf billig ware umgestiegen, weil mir die genau so taugt und schliesslich trinkt man alk weils eben alk ist.

Äh... Nein???
Ich würde nie was trinken was mir nicht schmeckt und wenns noch so viel Alk hat. Dann lieber nie wieder besoffen. Und Whisky schon gar nicht. Den trinken ich allein des Geschmacks wegen, auch wenn ich nicht leugnen kann, dass der Alk angenehme Nebeneffekte mit sich bringt. :wink:
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4672
Registriert: Di 13.Sep 2005, 16:38
Wohnort: Vechta

Nächste

Zurück zu Speis & Trank / Food & Drinks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast