Alben 2011

Allgemeines Austauschforum / General discussion forum

Re: Alben 2011

Beitragvon mortige » Di 20.Dez 2011, 13:15

das neue Primordial Album 'redemption at the puritans hand ist ja mal saustark !
irgendwie istz mir die Veröffentlichung entgangen. jetzt wo ich wiederholt reinhöre, offenbaren sich immer mehr magische momente.
verbesserte gesangsleistung von allan. epische, aber auch düstere momente.
müsste hier doch von den folk heinis bis zu den blackies viele ansprechen, oder irre ich mich da ?
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8240
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2011

Beitragvon Freiburger » Di 20.Dez 2011, 23:13

Shadrach hat geschrieben:Muß sagen, dass das Jahr bisher sehr reichhaltig an TOP-Produktionen war. Da gibt es eine ganze Reihe von Namen, die bisher nicht enttäuscht haben. Ein gutes Jahr in Sachen Metal !


Stimme dir zu, auch wenn die Schnittmenge der Alben über die wir uns dieses Jahr gefreut haben wahrscheinlich gegen Null geht ;)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9511
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Re: Alben 2011

Beitragvon Antestor » So 25.Dez 2011, 12:14

HIghlights für mich die Alben von Snow Patrol und Coldplay. Sonst fand ichs eher recht unspektakulär und hab hauptsächlich ältere Alben gekauft dies Jahr.
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15051
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Alben 2011

Beitragvon Freiburger » So 25.Dez 2011, 12:32

Also meine Top10 sehen dieses Jahr etwa so aus:

1. Turisas - Stand up and Fight
2. Theocracy - As The World Bleeds
3. Florence+The Machine - Ceremonials
4. Nightwish - Imaginaerum
5. Anna Aaron - Dogs in Spirit
6. Globus - Break From This World
7. Sucker Punch Soundtrack
8. Blindside - With Shivering Hearts We Wait
9. The Sunpilots - King of the Sugarcoated Tongues
10. Gevolt - Alef Base

Honorable Mention: Thomas D - Lektionen in Demut 11.0
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9511
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Re: Alben 2011

Beitragvon mortige » Do 29.Dez 2011, 17:57

cool, das gevolt album bekommt man sogar, leider nur als import.

und turisas. waren das nicht diese in der wüste ausgesezten wikinger, die da jetzt auf anhalter machen und auf den nächsten kamel shuttle warten ?
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8240
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2011

Beitragvon Thuringian Black » Sa 31.Dez 2011, 18:00

Nocte Obducta - Verderbnis
Ulver - Wars of roses
Dornenreich - Flammentriebe
 
Beiträge: 76
Registriert: Di 05.Jul 2005, 15:08
Wohnort: Thüringer Wald

Re: Alben 2011

Beitragvon Freiburger » Mo 02.Jan 2012, 22:54

mortige hat geschrieben:und turisas. waren das nicht diese in der wüste ausgesezten wikinger, die da jetzt auf anhalter machen und auf den nächsten kamel shuttle warten ?


http://de.wikipedia.org/wiki/War%C3%A4gergarde
http://de.wikipedia.org/wiki/War%C3%A4ger <- ganz interssant der Abschnitt darüber, dass die Waräger auch in Arabien waren!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9511
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Re: Alben 2011

Beitragvon black n roll » Mo 02.Jan 2012, 23:19

nix. kein einziges neues album, dass über längere zeit aufm teller gedreht hat.....
ich könnte das neue graveyard album nennen. aber im gegensatz zu "alben des jahres" aus vorhergehenden jahren, ist das nix.

"gillian welch - the harrow and the harvest" kommt vielleicht noch am nächsten an ein album des jahres ran ...aber neben 2-3 spitzen songs, hat es zu viele tiefen....

die neue headcat war super...aber jetzt auch nicht der burner. gleiches gilt für die neue katzenjammer scheibe.

viele guten 2011 scheiben, die ich gekauft habe, waren remakes oder special editionen von früheren releases (against me, imelda may). der rest war eben gut oder im besten fall überdurchschnittlich, aber kein album des jahres.....

entäuschung des jahres:
das neue the devils blood album. hatte ich die ep und die erste platte noch derbe abgefeiert, ist das neue nur noch öde und nochmals genau der selbe schmus.... textlich langweillig und musikalisch hat es kein bisschen pepp....schade eigentlich.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3857
Registriert: Di 12.Aug 2008, 17:48

Re: Alben 2011

Beitragvon Stefan » Di 03.Jan 2012, 16:31

Für mich sind 2011 sehr gut bis herausragend:
ALICE COOPER - Welcome 2 My Nightmare (es sind auch Füller drauf aber vor allem abwechslungsreiche Hits)
STRYPER - The Covering

..weitere Highlights:
FALCONER - Armod (einfach gut)
VEKTOR - Outer Isolation
SEPULTURA - Kairos

..die BELIEVER-Scheibe ist auch nicht schlecht und "She" von JERUSALEM hab ich noch nicht oft genug gehört. Außerdem haben TORMAN MAXT wieder was veröffentlicht, hab das Teil aber noch nicht.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 23.Mär 2005, 18:30
Wohnort: Deutschland

Re: Alben 2011

Beitragvon Shadrach » Mi 04.Jan 2012, 23:13

Bei mir ist auch nicht viel hängen geblieben. Opeth war nett und es gab noch ein paar andere schicke Sachen, so richtig "geflasht" (ja, ich bin HipHopper) haben mich eigentlich nur:

EINHERJER - Norrøn: Absolut geniales Comeback Album. Knüpft irgendwie am Meisterwerk "Blot" an, dafür aber eingängiger, nicht so klinisch und das Keyboard klingt nicht mehr so nach Kaufhaus-Tischhupe

MASTODON - The Hunter: Quasi Pop-Metal und das Ding läuft hier im Rock-Radio rauf und runter, aber schlichtweg guuuuut - nur die Single "Curl Of The Burl" nervt.

PRIMORDIAL - Redemption...: Am Ende kommt es nicht ganz an das Vorgängeralbum ran für mich, aber das ist wirklich Meckern auf höchstem Niveau.

GRAVEYARD - Hisingen Blues: Nach ziemlich viel langweiligem Retro-Metal/Rock der letzten zwei Jahre dann noch mal ein wirklich großartiges Album. Hipster-Mucke, aber auch die kann mal richtig gut sein !

PLACE OF SKULLS - As A Dog Returns: Hat sich release-technisch teilweise in 2011 mit reingeschummelt, sollte also nochmal als Glanzstück erwähnt werden. Beste Doomrock-Platte 2011. Dagegen war die von mir eigentlich gern gehörte neue Pentagram-Scheibe nur ein lauer Furz.
Norway, it's beautiful. It's like New Zealand only just grimmer. Fenriz
Das ist meine Vorstellung der Hölle: Man bekotzt sich in einer Endlosschleife. Lemmy
Mortification sind die Carsten Maschmeyer des Christenmetals. Antestor
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1962
Registriert: Sa 02.Feb 2008, 19:01
Wohnort: Neuschwabenland, Antarktis

Re: Alben 2011

Beitragvon Stefan » Do 05.Jan 2012, 11:29

..was ich in dem Zuge noch gerne erwähnt hätte sind die Sachen, die mich 2011 am meisten begeistert haben:

Deliverance - Flesh & Blood (25th Anniversary Recording) - dieser eine neu-aufgenommene Song (2010 erschienen), einer der besten Thrash-Songs, die in den letzten 10 oder gar 20 Jahren veröffentlicht wurden..
NINA LLOPIS (Unveiled 2009) - falls noch jemand THE LEAD kennt.., eine sau gute EP mit 4 rockigen, leicht gothischen songs
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 23.Mär 2005, 18:30
Wohnort: Deutschland

Re: Alben 2011

Beitragvon Freiburger » Fr 06.Jan 2012, 16:44

Täusche ich mich eigentlich, oder war dieses Jahr so gar nix los in der christlichen Metal-Szene? Die einzige gute christliche Veröffentlichung war Theocracy, sonst kann ich mich an nix erinnern. Die ganzen angekündigten Antestor/Morgenroede, Vardøger, Drottnar, Frosthardr usw hängen seit Jahren in der Warteschleife.

Und auch sonst gab es kaum erinnerungswürdige Ereignisse. Am EoR war nix Besonderes. Das einzige was mir einfällt sind zwei "Skandale", die für ein bißchen Diskussionsstoff gesorgt haben:
- Metalbibeln auf Wacken
- Rekonstruierte Legend III:II-CD mit "Giddy-Up Satan!"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9511
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Re: Alben 2011

Beitragvon Antestor » Fr 06.Jan 2012, 18:14

Freiburger hat geschrieben:Täusche ich mich eigentlich, oder war dieses Jahr so gar nix los in der christlichen Metal-Szene? Die einzige gute christliche Veröffentlichung war Theocracy, sonst kann ich mich an nix erinnern. Die ganzen angekündigten Antestor/Morgenroede, Vardøger, Drottnar, Frosthardr usw hängen seit Jahren in der Warteschleife.

Und auch sonst gab es kaum erinnerungswürdige Ereignisse. Am EoR war nix Besonderes. Das einzige was mir einfällt sind zwei "Skandale", die für ein bißchen Diskussionsstoff gesorgt haben:
- Metalbibeln auf Wacken
- Rekonstruierte Legend III:II-CD mit "Giddy-Up Satan!"


Hm, ne viel mehr fällt mir auch nicht ein. Es gab neue CDs von A Hill To Die Upon und Believer, die aber meiner Meinung nach beide nicht überragend waren. Da ist für mich das gute Album von Oskord fast noch die positivste Überraschung. Und natürlich Theocracy!
Das Saviour Machine Konzert in Heilbronn wäre sicher noch erwähnenswert!...
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15051
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Alben 2011

Beitragvon Dentarthurdent » Mo 09.Jan 2012, 10:49

Stefan hat geschrieben:Deliverance - Flesh & Blood (25th Anniversary Recording) - dieser eine neu-aufgenommene Song (2010 erschienen), einer der besten Thrash-Songs, die in den letzten 10 oder gar 20 Jahren veröffentlicht wurden..


Da gibts ne Neuaufnahme von? Der Song ist schon in der alten Version der absolute Oberhammer, die geilsten Groupshouts ever :D

Ansosten sind mir dieses jahr drei Veröffentlichugngen im Gedächtnis beglieben:

Circle of Silence - The Blackened Halo
Saxon - Call to Arms
Hell - Mortal Remains
Nobody's Perfect. Obwohl, da war mal so ein Kerl, aber den haben wir umgebracht.

Bild
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2825
Registriert: Di 15.Jul 2008, 20:03
Wohnort: Heidelberg

Re: Alben 2011

Beitragvon Stefan » Do 12.Jan 2012, 21:35

Also wenn du eh Fan von DELIVERANCE bist, dann wirst du den Song sowieso lieben! (Ich finde, die neue Version toppt das Original...!)
Er befindet sich auf der DELIVERANCE Tribute CD "Temporary Insanity", die sich meiner Meinung nach nicht wirklich lohnt aber wegen diesem einen Song dann doch ;-)
(gibt es z.B. bei http://www.roxxproductions.com/ oder evtl. auch sonst wo im Internet..)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 223
Registriert: Mi 23.Mär 2005, 18:30
Wohnort: Deutschland

VorherigeNächste

Zurück zu Allgemein / General

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron