Alben 2015

Allgemeines Austauschforum / General discussion forum

Re: Alben 2015

Beitragvon mortige » Do 17.Dez 2015, 12:54

mit Blind Guardian kannst du wenig anfangen? Die bekommt doch auch überall gute Kritiken..
Maiden läuft bei mir fast gar nicht mehr.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8185
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2015

Beitragvon Quellecair » Do 17.Dez 2015, 13:12

doch, blind guardian ist eigentlich auch meine baustelle. aber in diesem sektor habe ich die neue symphony x vorgezogen.
Faithless is he that says farewell when the road darkens -- J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 03.Nov 2009, 22:14
Wohnort: Bruchtal

Re: Alben 2015

Beitragvon Elon » Do 17.Dez 2015, 13:39

Quellecair hat geschrieben:so, nun definitiv meine persönliche top 10 von 2015.
(ist halt sehr hard'n'heavy-lastig. aber dieses jahr sind in diesem sektor wirklich klasse alben erschienen, dass auch gute alben aus den härteren regionen bei mir hinten anstehen mussten...)

1. iron maiden - the book of souls
2. signum regis - chapter iv: the reckoning
3. eclipse - armageddonize
4. house of lords - indestructible
5. diviner - fallen empires
6. armored saint - win hands down
7. symphony x - underworld
8. stryper - fallen
9. battle beast - unholy savior
10. millennial reign - carry the fire

Ist da auch Metal dabei? :wink: *duckundweg*
Melodien machen schwul
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7701
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Re: Alben 2015

Beitragvon mortige » Do 17.Dez 2015, 13:43


:mrgreen:
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8185
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2015

Beitragvon Quellecair » Do 17.Dez 2015, 14:24

@ elon:
metal beschränkt sich in meinem musikuniversum nicht nur auf death und black, sorry :wink:
Faithless is he that says farewell when the road darkens -- J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 03.Nov 2009, 22:14
Wohnort: Bruchtal

Re: Alben 2015

Beitragvon mortige » Do 17.Dez 2015, 15:30

wobei Elon jetzt glaube ich nicht darau angespielt hat :wink:
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8185
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2015

Beitragvon Quellecair » Do 17.Dez 2015, 17:00

wie auch immer. kenne nicht die codesprache von jedem hier :mrgreen:
Faithless is he that says farewell when the road darkens -- J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 03.Nov 2009, 22:14
Wohnort: Bruchtal

Re: Alben 2015

Beitragvon mortige » Do 17.Dez 2015, 17:33

du hast da fast durchgängig Bands eines bestimmten Genres, was manchem hier zu fröhlich sein dürfte.
Die Baroness höre ich jetzt im Stream, dürfte aber erst nächstes Jahr so richtig zünden.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8185
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2015

Beitragvon Quellecair » Do 17.Dez 2015, 18:00

mortige hat geschrieben:du hast da fast durchgängig Bands eines bestimmten Genres, was manchem hier zu fröhlich sein dürfte.

interessant...
wenn man natürlich heavy, power, prog, aor und hard rock alles in dieselbe tasche steckt, ist das in etwa so, als würde man folk, death, black und alle anderen extremen richtungen über einen kamm scheren, nicht? :wink:

wie bereits erwähnt waren dieses jahr im melodic (oder meinetwegen happy) bereich einfach sehr geile alben. andere jahre hätten sich auch alben von amon amarth und konsorten einreihen können.
würde man bei einem extreme metaller eine scheibe aus meiner liste in seiner top 10 finden? ich glaube wohl eher kaum... :roll:

ach, eigentlich muss ich mich ja gar nicht rechtfertigen :P
Faithless is he that says farewell when the road darkens -- J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 03.Nov 2009, 22:14
Wohnort: Bruchtal

Re: Alben 2015

Beitragvon mortige » Do 17.Dez 2015, 18:34

war auch nicht als Kritik gemeint nur meine Interpretation von Elons Post.
Finde es aber interessant, was andere Leute zu den Alben des Jahres schreiben, auch wenn ich vielem davon abgeneigt bin.

by the way: mit Amored saint wollte ich mich mal bei Gelegenheit beschäftigen, bisher immer nur in Verbindung mit John Bush abgespeichert.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8185
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Alben 2015

Beitragvon Quellecair » Sa 19.Dez 2015, 10:35

also die die neue armored saint kann ich wärmstens empfehlen.
die kann problemlos mit ihren starken werken aus den 80ern mithalten und ist zudem grossartig produziert.
Faithless is he that says farewell when the road darkens -- J.R.R. Tolkien
Benutzeravatar
 
Beiträge: 373
Registriert: Di 03.Nov 2009, 22:14
Wohnort: Bruchtal

Re: Alben 2015

Beitragvon Abed-Nego » Fr 01.Jan 2016, 15:36

Für 2015 fällt es mir sehr schwer, eine Hitliste der besten Alben zu erstellen.
Ich finde, das Jahr beinhaltete sehr viele musikalische Highlights, die es dann irgendwie schwer machen, das Ganze in einer Playlist zusammen zu fassen.

Nichtsdestotrotz: Es gibt - im Gegensatz zu anderen Jahren - 2015 für mich persönlich das EINE Album, welches alle anderen Alben einfach überragt.

W.A.S.P. - Golgotha

Ein Album mit vielen musikalischen Highlights und einigen Texten, die mich wiederum sehr tief berühren. Ein Album, dass nicht einfach eine weitere coole Veröffentlichung ist, sondern eine derjenigen Scheiben, welche mir mehr bedeuten als einfach nur gute Metalmusik. Ein Album, das unter die Haut geht!

Was gab's neben W.A.S.P sonst noch?

Heavy Metal: Die üblichen Verdächtigen (Iron Maiden, Stryper) haben auch mich absolut überzeugt. Zu Iron Maiden haben ja andere schon vieles geschrieben, da verweise ich auch gerne auf die Ausführungen von z.B. Quellecair... Bei Stryper ist für mich auch noch das Album "Sweet & Lynch - Only To Rise" in Erinnerung zu rufen, welches anfangs 2015 erschien und über das nach dem Stryper-Release iwie niemand mehr redete. Ich persönlich finde, da sind Michael Sweet im 2015 grad zwei tolle Alben gelungen!

Doom & Co: Pentagram bewiesen mit "Curious Volume", dass "Kult" nicht gleichbedeutend mit "schon lange von der Bildfläche verschwunden" ist. Ein sackstarkes Lebenszeichen von Bobby Liebling & Victor Griffin!

Progressive: Bin selber von mir erstaunt, dass es Prog-Alben schaffen, hier erwähnt zu werden, aber "The Neal Morse-Band" und zuletzt "Waken Eyes" haben es tatsächlich geschafft, Alben zu veröffentlichen, welche mich von A - Z packen und so fesseln, dass ich gar nicht auf die Idee komme, die Skip-Taste zu betätigen.

Prügel/Death/Black: Satyricon haben ihr Konzert mit dem norwegischen Nationalopernchor auf CD und DVD veröffentlicht. Ich bin nicht der ganz grosse Black Metal-Experte, aber ich finde, was durch die Kombination der Satyricon-Songs mit einem leibhaftigen Chor, aber OHNE Keyboard-Bombast entstanden ist, ist ganz grosses musikalisches Kino und erzeugt eine wahrliche und natürliche Gänsehautatmosphäre, welche von andern Bands dieses Genres mit filmmusiksampler-zugekleisterten Retortenkommerz-alben künstlich erzeugt werden muss. Thumbs Up! Den ehrlichen, handgemachten "Rock'n'Roll" gibt's also auch im Kommerz-Blackmetal :wink:

Zu Mortification habe ich mich an anderer Stelle ausführlich geäussert. Für mich ist es nachwievor ein Highlight dieses Jahres, dass meiner langjährigen Lieblingsband dieses Album gelungen ist!

Revulsed - Invernal Atrocity gehörte eigentlich ganz weit nach vorne in meiner Hitliste 2015, wenn ich denn schon im Besitz des Albums wäre. Weil einfach nur auf YouTube das Album anhören zählt irgendwie nicht. Und ich bin definitiv kein Streamer. Denn lieber harre ich, bis dann auch die LP und die Pullover erhältlich sind, um mir dann ein ganzes Package zuzulegen - denn diese Band ist es definitiv wert!!! Saugut, was Jayson Sherlock hier auf die Welt losgelassen hat!


Weitere tolle Alben sind z.B. Impellitteri, Scorpions, Alice Cooper (Hollywood Vampires), MadMax (inkl. Wolfpakk) oder Def Leppard(!) gelungen.

Enttäuscht bin ich von Thulcandra und Worldview... Da hätt' ich einfach mehr erwartet, hat beides aber von anfang an und leider auch langfristig nicht gezündet bei mir.

Meine Entdeckung 2015:
Mit AVATARIUM ist es so eine Sache: da ist eine wahre Supergroup am Start (Candlemass- Krux-, Tiamat-, und Evergrey-Mitglieder) mit sehr toller Sängerin, welche auch live zu überzeugen weiss...aber auf Tonträger wechseln sich musikalische Highlights mit musikalischen Belanglosigkeiten ab... trotzdem möchte ich empfehlen, die Band mal anzutesten.
And I pray for a changed heart, to walk with you, Lord, and never depart!
(Place of Skulls)
 
Beiträge: 336
Registriert: Mo 05.Nov 2007, 19:06
Wohnort: Right-now

Re: Alben 2015

Beitragvon Freiburger » Sa 09.Jan 2016, 23:32

Meine Alben des Jahres:

1. The Great News (John Coffey)

2. Nurture (Sizzar)

3. Stolzes Wesen Mensch (Munarheim)

4. Space 1992: Rise of the Chaos Wizard (Gloryhammer)

5. World Metal. Kosmopolis Sud (Solefald)

6. Wilder Mind (Mumford & Sons)

7. Beyond The Red Mirror (Blind Guardian)

8. Lowborn (Anberlin)

9. Golgotha (W.A.S.P.)

10. Ghost Notes (Vardøger)

11. Girl With The Raven Mask (Avatarium)

12. Taranta Project (Ludovico Einaudi)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9510
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Vorherige

Zurück zu Allgemein / General

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste