Antestors Urbex-Thread

Forum für Fotos und Kunst aller Art / A forum for pictures and arts of all kind

Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Antestor » Mo 20.Mai 2013, 19:20

Gibt es hier eigentlich noch weitere Leute die gern in verlassenen Gebäuden filmen oder fotografieren?
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Antestor » So 05.Apr 2015, 17:06

Dann poste ich mal ein paar Bilder von meiner letzten Straßenbahnfahrt:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Hellig Usvart » So 05.Apr 2015, 23:43

Ein Bekannter von mir (Fotograf) hat mal mit so Urbex Zeugs begonnen. Er ist dann in eine verlassene Scheune gegangen, dort durch den Heuboden durchgebrochen und in ein sonst nicht zugängliches Zimmer gefallen. Glücklicherweise unverletzt. Unglücklicherweise gabs von dem Zimmer keine unversperrte Tür nach draussen.

Irgendwie hat ers aber dann doch noch raus geschafft durch irgend eine Luke. Und coole Fotos gemacht :) Deine sind auch gut!
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11442
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon mortige » Mo 06.Apr 2015, 5:59

Lost Places find ich auch spannend von den Bildern her.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8219
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon myself » Mo 06.Apr 2015, 7:45

Tolle Bilder! Ich mag so Sachen :)
[böses meitschi]

Wedding Party - Bury the Dead

"Leben heisst Veränderung" sagte der Stein zur Blume und flog davon.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3596
Registriert: Mo 07.Aug 2006, 18:53
Wohnort: bi mir dahei

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Antestor » Mo 06.Apr 2015, 9:48

@Hellig: Vor Böden sollte man Respekt haben. Da bin ich auch immer sehr vorsichtig und im Zweifelsfall lass ichs lieber sein. Vor allem geh ich nicht nachts irgendwo rein. Aber hey: Immerhin dürfte er einer der wenigen sein, die Fotos von dem Zimmer machen konnten :D.

Hier in der Gegend haben Urbexer neulich ne Leiche gefunden und anonym bei der Polizei angerufen und das gemeldet. Als sie ein halbes Jahr später nochmal in die Location sind, war die Leiche immer noch da. Sie haben dann ein Foto gemacht und an die Bild-Zeitung geschickt. :D

Hier noch ein paar Bilder von meinem letzten Besuch beim China-Mann. Sehr lecker!

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon mortige » Mo 06.Apr 2015, 16:50

das mit der Leiche ist übel, beim China Man möchte ich mal wissen, was in den Töpfen drin war.
Bier ist der überzeugendste Beweis dafür, dass Gott den Menschen liebt und ihn glücklich sehen will (F.Roosevelt)
Zitat Freiburger:" Der Mortige muss ganz schön intelligent sein, wenn man seine Kommentsre im Forum so liest"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8219
Registriert: Di 19.Jun 2007, 11:38
Wohnort: Da wo der Schwarzwald heller wird

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Brunnen_Headbang » Mo 06.Apr 2015, 17:50

Sieht geil aus mach weiter
Ehret die Frauen Sie backen und tröölen.
himmlische Kuchen für irdische Löölen

Fällt in der Schweiz der erste Schnee fährt der Schweizer Chevrolet
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3006
Registriert: Di 29.Apr 2008, 11:58
Wohnort: Bern East-coast

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon mili » Mo 06.Apr 2015, 18:46

Die Tramfotos gefallen mir sehr!

Bei uns im Dorf gibts ein altes geschlossenes Restaurant mit nem Auto nebendran, welches ähnlich veralgt ist wie der eine Tramwagen.
Hab mich schon einige Male gefragt wies dort drin aussieht.. sieht recht abgefuckt aus..
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8085
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Antestor » Mo 06.Apr 2015, 20:42

Super mili, ich komme dann mal vorbei ;)

Hier sind die Fotos meiner heutigen Erkundungstour!
Ein ziemlich großes Gebüde, der Rundgang hat über 2 Stunden gedauert. Leider ist die Location schon sehr abgerockt, aber hab mich dort trotzdem sehr wohl gefühlt! Die vielen Glaswände innen drin gefallen mir. Ein tolles Ambiente zum Arbeiten!

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Checka » Mo 06.Apr 2015, 20:50

schön! aach, du hättest die wohnwagen-siedungs-ruinen in beauduc sehen sollen.. halb im sand eingewehte wohnwagen.. eine untergegangene zivilisation (:
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Tinúviel » Di 07.Apr 2015, 8:21

so ähnlich sieht's bei uns oben im alten Thermalbad aus...
I have heard You calling my name
I have heard the song of love that You sing
So I will let You draw me out beyond the shore
Into Your grace
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8190
Registriert: Di 13.Apr 2004, 20:29
Wohnort: Wald von Dorthonion, Beleriand

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon punkrentner » Sa 11.Apr 2015, 21:29

A pro pos Thermalbad.

Ich war vor drei Wochen für drei Tage in der Regio Emilia. Genauer gesagt: In Medesano bei Parma. Dort gibts das Hotel "Salus". (Piazza Ponci 7 in 43048 Sant Andrea Bagni de Medesano (Reggio Parma)

Das war bestimmt mal vor 50 und mehr Jahren das beste Hotel der Region. Megadicke Veloursteppiche. Überall geschliffener Naturstein. Alles mit goldfarbenem Überzug und aus Messing, wohin das Auge blickt, Kristallkronleuchter, brokatfarbene, ultraschwere Vorhänge, antike Gemälde. Gerahmte Zeitungsartikel vom Besuch irgendwelcher Promis von vor , während und nach dem Krieg. Keines war jünger als 60 Jahre. Selbstverständlich alles in schwarz/weis. Ein Bild zeigt den offiziellen Empfang des deutschen Botschafters 1936. Und überall hängen Hakenkreuzfahnen. Die gesamte Besuchermenge zeigt den faschistischen Gruß. Und dieses Bild hängt ganz ungeniert in der Empfangshalle. HAMMERHART.

Eines der Bilder, welches in der Empfangshalle hängt, habe ich im Netz gefunden. Zwar nicht jenes, mit dem Besuch des deutschen Botschafters. Aber man kann schon so erahnen, wie das im Original ausgesehen haben muss.

http://www.camminideuropa.eu/public/ima ... 3_1_01.png

http://www.termesantandrea.it/slideshow/p004_0_2.jpg

Diese Bilder sind sehr optimistisch. Stellt Euch das ganze mal mit schmutziger Fassade und an einem grauen Januarmorgen vor. Nachts ruft das Käuzchen. Ansonsten Totenstille.

Man muss sich das ungefähr vorstellen,wie eine Hollywooddiva jenseits der 80. Die meisten Friedhöfe sind nicht so morbide, wie dieses Hotel. Selbst heute aber hat das Hotel noch drei Sterne. Früher waren es fünf.

Es kommt aber noch härter. Nebenan ist die Therme de Sant Andrea Bagni. Das ist mit Worten nicht zu beschreiben. Schaut es Euch auf google earth mal an. Manche Teile des Gebäudes sind bereits eingestürzt. Die Therme wird aber noch rudimentär betrieben. Auf alten Bildern kann man erkennen, das es eine Art Arkadenbürcke vom Hotel direkt rüber zur Therme gab. Diese wurde wohl irgendwann abgetragen. Unterhalb der abgetragenen Arkaden lagen einst Kellerräume des Hotels. Diese sind nun quasi "open air". Das Szenario dort übertrift selbst Antestors Bilder des ehem. Raumausstatters. Ich kanns echt nicht beschreiben. Das ganze Städchen war nach Einbruch der Dunkelheit (19.15-19.30) wirklich wie ausgestorben. Die meisten Geschäfte haben schon vor vielen Jahren dicht gemacht. Nur zwei kleinen Restaurants seitlich am Platz sind überhaupt noch in Betrieb. Das eine hatte immer zu, während ich da war. Das andere hatte Abends bis 22.00 Uhr geöffnet. Ich hab dort einen wunderbare Pizza Capricciosa und nen Salat verdrückt. Ich war nach 19.45 Uhr der einzigste Gast im Lokal.

Da das Hotel und die Therme noch betrieben wird, wollte ich nicht so pietätlos sein und dort fotografieren. Das Personal war nett. Der Service in Ordnung. Das Zimmer war auch o.k. Vorallem, wenn man bedenkt, das ich für drei Nächte gerade mal 88.30 € bezahlt habe. Ich denke mal, das dort äußerlich seit den 60er Jahren rein garnichts mehr erneuert wurde. Ich habe dort tagsüber im Hotelzimmer gearbeitet. nachts bin ich durch die Gassen gegeistert und hab gestaunt, wie sehr dieses, einst so stolze und schöne Städchen runtergekommen ist. Sant Andrea Bagni muss um die Jahrhundertwende (1900) bis ungefähr zehn Jahre nach dem Krieg ein Kurort für vermögende Touristen gewesen sein. Und irgendwann gings langsam, aber stetig abwärts. Das Hotel Sakus kann man aber abgesehen davon, noch durchaus empfehlen. Ich hatte in Italien schon Hotels, welche das doppelte kosteten und kein bisschen besser waren. Nicht mal 30.00€ für eine Nacht. Und überall wars gzut geheizt. (Falls Ihr Eure Mädels mitzunehmen gedenkt...^^) Wo gibts das noch?

Allerdings ist dieses ehemailge FirstClass Hotel immer noch um ein vielfaches besser, als jene Absteige, in welche ich mich mal fatalerweise mitten in Deutschland verlaufen habe. Das BS-Hotel in Braunschweig, Hamburger Straße. Das schlägt alles, was Ihr jemals gesehen habt. Mein erster Eindruck. ---> Rumänien 1975 unter Caucescu. Ich hatte dort ein Doppelbettzimmer. Und war eine Stunde lang nur am fotografieren. Ich bin leider zu dämlich, Bilder von meinem Handy (für Eidgenossen: von meinem Natel) auf den Rechner zu ziehen. Kanns aber gerne per Whatsapp senden und Ihr stellt es dann hier ein.

Ferner ist bei uns in der Ecke noch ein privat betriebenes Fahrzeugmuseum, welches aber öffentlich zugängig ist. Viele Exponate stehen, bevor sie aufgearbeitet werden, um in die Ausstellungshallen gebracht zu werden, manchmal zehn Jahre im freien. Da sind unvergleichlich schöne, morbide Bilder entstanden. Ich schick sie euch gerne mal zu.

Vorallem das BS-Hotel ist sowas von abgefuckt. Das dürfte selbst in Südamerika oder anderen Schwellenländern nicht mehr zu finden sein.
"Only those, who´ll keep the faith,
shall escape from the wrath of The Metallian!!!"


"Alle verlieren beim Spiel mit gezinkten Karten.
Gott hat einen harten, linken Haken"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4860
Registriert: Sa 29.Dez 2007, 2:24
Wohnort: Landkreis Karlsruhe (im schönen Badnerland)

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon Antestor » So 12.Apr 2015, 10:55

Nette Story. :)

Du kommst ja viel rum. Darfst mir gern hin und wieder nen Tipp für Locations geben. Allerdings sind noch aktiv genutzte Gebäude für mich nicht so interessant. Ich liebe den Verfall.

Übrigens haben wir für das nächste ASUD Album einen 10 Minuten Song geschrieben, der das Gefühl in so einem alt ehrwürdigen Gebäude einfangen soll. Jetzt fehlt nur noch die Location für ein passendes Video :)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15046
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Antestors Urbex-Thread

Beitragvon punkrentner » Mo 13.Apr 2015, 0:11

Antestor hat geschrieben:Nette Story. :)

Du kommst ja viel rum. Darfst mir gern hin und wieder nen Tipp für Locations geben. Allerdings sind noch aktiv genutzte Gebäude für mich nicht so interessant. Ich liebe den Verfall.

Übrigens haben wir für das nächste ASUD Album einen 10 Minuten Song geschrieben, der das Gefühl in so einem alt ehrwürdigen Gebäude einfangen soll. Jetzt fehlt nur noch die Location für ein passendes Video :)


Es ist nicht das Hotel Salus alleine. Auch die direkte Umgebung mit der Therme ist absolut creepy. Das ganze Städchen als solches ist irgendwie..... like I said before.

Auch die italienische SS9 (Landstraße) durch die Reggio Emilia offenbart in großen Mengen alte, verlassene und total verfallene Gebäude und alte Herrschaftssitze, welche da einfach rumstehen. Ältere Lastwagen findet man dort auch noch zu Hauf. In Italien kam ich bislang nicht südlicher als zwischen Rom und Neapel. Aber schon in der Reggio Emilia (was noch sehr lange Noditalien ist) hat einen morbiden Charme. Es ist übrigens jene Region, in welcher die Serie "Don Camillo und Pepone" gedreht wurde.

Abschlußfrage: Wer oder was ist "Urbex" :?:
"Only those, who´ll keep the faith,
shall escape from the wrath of The Metallian!!!"


"Alle verlieren beim Spiel mit gezinkten Karten.
Gott hat einen harten, linken Haken"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4860
Registriert: Sa 29.Dez 2007, 2:24
Wohnort: Landkreis Karlsruhe (im schönen Badnerland)

Nächste

Zurück zu Bilder & Kunst / Pics & Art

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast