Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Hier ist der Platz für CD-Tipps etc. / Here's the place for CD tips and more...

Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Beitragvon Freiburger » Fr 29.Jun 2007, 14:40

Bild

Liebe Freunde!

Diese CD enthält Musik der beliebten indonesischen Rockband "Armageddon Holocaust". Der Name kommt übrigens aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie "Berg von Meggido vollständige Verbrennung" - was das bedeutet? Weiß ich nicht.

Der Albumtitel ist ähnlich rätselhaft und mysteriös. Die Zahl 245 ist auch nichtssagend. Wenn man allerdings eine Primfaktorzerlegung macht ergibt sich: 245 = 5 x 7 x 7. Interessant interessant...
Liegt hier ein tieferes Konzept zugrunde? Wollen uns Armageddon Holocaust eine tiefere Lebensphilosophie übermitteln? Eine Verbindung aus indonesischer und hebräischer Mystik, gepaart mit Tschernobyl-Traumatisierung? Geht es vielleicht um etwas ganz Anderes? Wo kommen wir her, wo gehen wir hin? Was ist der Sinn des Lebens? Gibt es einen höheren Daseinsgrund, ein letztes Mysterium, die Antwort auf die große Frage?
All diese Fragen stellt man sich, wenn man diese einfache Musik hört; ein paar 0815-Riffs und ein Sänger krächzt, grunzt oder shoutet irgendwas drüber, was man nicht versteht. So eine Art Kekal auf Thrash. Weniger krank als ich erwartet hätte. Auf Humppa-Rhythmen, ägyptische Melodien, Bratschen-Soli oder vorgelesene Koran-Passagen wartet man vergeblich.
Spätestens beim fünften Lied "March of the Unlimited" hat man vergessen, wie die CD eigentlich angefangen hat.

Worum es in den Texten geht weiß ich nicht. Will ich nichts zu sagen. Man muss ja politisch und religiös neutral bleiben. Die Songtitel sprechen jedenfalls für sich. Meistens sind es komische Wortspiele oder Aneinanderklatschungen irgendwelcher Wörter.
Oder wer von euch weiß, was ein Q-Faktor ist? Ich nicht, Wikipedia verriet mir allerdings:

"Der Q-Faktor ist:
- ein Synonym für die Güte eines schwingenden Systems in der Elektrotechnik; siehe auch Gütefaktor.
- in der Fahrradtechnik als geometrisches Maß des Kurbelantriebes gebräuchlich. Der Q-Faktor bezeichnet den Abstand der äußeren Flächen beider Pedalarme zueinander."


Hat das irgendwas mit der Musik zu tun? Ich glaube nicht...

Oh, jetz kommt gerade ein schönes Gitarren-Solo! Im Lied Nummer Sechs.
So, wo war ich? Naja, egal, ich unterbreche an dieser Stelle mal, mir fällt jetzt auch nichts mehr ein.

Stellen wir uns noch die entscheidende Frage: Ist diese CD besser als Sex? Ich glaube nein. Die NSBMler unter uns können diese CD also problemlos auch vor der Hochzeit anhören.
Ach und wo wir schon dabei sind: Wenn ihr die CD anhört, macht ein Erlebnis draus! Nehmt euch Zeit, macht euch schick, aber nicht zu schick; die Männer mit Baustellen-Anzug, Krawatte und Nieten; die Frauen mit Minirock, Netzstrumpfhosen, orangener Sicherheits-Weste und schön geschminkt. Vielleicht noch ein Militär-Accesoir oder zwei. Ladet zwei bis fünf Freunde des gleichen Geschlechts ein, stellt ein paar Plastik-Panzer auf. beleuchtet den Raum nur mit Neonröhren (oder geht in einen heruntergekommenen Ubahn-Schacht) und trinkt dazu billigen bulgarischen Schnaps. Tanzt Bauchtanz, Hardcore, Breakdance oder Discofox, ganz wie es euch gefällt. Dann werdet ihr in den vollen Genuss dieser Musik kommen.

Fazit: Keine simulierten Schwangerschaftsabbrüche, kein Kampf Goldhamster vs Kaiserskorpion, keine neue Jugendkultur. Einfach nur Metal. Fünf von zehn Pommesgabeln. Man kann stattdessen auch heiraten.

PS: Ich hätte die CD vielleicht erst zu Ende hören sollen, ich bin nämlich gerade beim letzten Lied angekommen und stelle fest: Ein letzter Versuch, atmosphärisch zu sein. Aber wahrscheinlich geht gleich wieder das E-Gitarren-Geschrubbel los. Oder ist es nur ein Outro? Um das Herauszufinden, müsst ihr euch die CD schon selbst herunterladen...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9510
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Beitragvon Tigga » Fr 29.Jun 2007, 16:16

YEAH! *gröööööhl*


Das ist mal geil xD
Schönes Review!
  ▲
▲ ▲
 
Beiträge: 1618
Registriert: Sa 23.Okt 2004, 16:44

Beitragvon Hellig Usvart » Fr 29.Jun 2007, 22:13

geil :D obwohl ich sie noch lustig finde :D
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11397
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Beitragvon Delirium » Fr 29.Jun 2007, 23:29

Du hast die nicht besonders Ernsthaftigkeit der Band gut eingefangen, :D aber wie's wirkt kritisiert, was mir unsinnig scheint, da die Band kaum was gross aussagen will. Bei Interviewaussagen wie diesen:
2. What is the current band lineup of Armageddon Holocaust?

Dark Thriller: I don’t want to disclose my real name. Let everyone know me as Dark Thriller.

Meister J: Ok, I’m Meister J. My real name is Jefray, or Jeff, if you wish. I also play with Kekal.

Doctor D: My real name is Bill Clinton. You don’t believe it? Me either!!!
...
Doctor D: THT gave me two options: change the band name to Bill Clinton or join Armageddon Holocaust. I didn’t want to change the band name to Bill Clinton because that’s my real name!!! You don’t believe it? Me either!!!
...
8. Why did you go with the title Radioactive Zone 245? Does it have any specific meaning?

Dark Thriller: That’s my idea! I’m a big fan of the TV series Dark Angel. It’s a simple, futuristic film portraying our dark near future, but it is related with now-a-days situations. The main role is a pretty Max Guevarra (Jessica Alba) who has serial barcode #452. So I came up with 245 from this 452 thing. “Radioactive Zone” is something in my mind from when I first heard the final mix.


Die anderen zwei Alben sind aber ernster (liegt eben dran, weil dieses Album eigetnlich nur das Soloprojekt von dem merkwürdigen "Doctor D" ist, unter dem Namen Armageddon Holocaust veröffentlich), und härter und kranker.

Deine Beschreibung von 08/15 Riffs oder Vergessungen, wie die CD begonnen hat, trifft doch auf den ganzen Stil von normalem Thrash Metal zu :twisted: , hier scheint es mir teilweise immerhin ein wenig interessanter. Richtig mag ich aber vorallem 3-4 Lieder, und auch diese nur im Rahmen des Thrash Metals. Rocken aber ziemlich.
Je mehr Menschen ihren Verstand, der ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4545
Registriert: Do 06.Okt 2005, 23:13
Wohnort: Basel

Re: Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Beitragvon MensNonGrata » Mo 09.Jul 2007, 21:23

Freiburger hat geschrieben:Bild
Der Name kommt übrigens aus dem Hebräischen und bedeutet soviel wie "Berg von Meggido vollständige Verbrennung"...


"Armageddon" kommt aus dem Hebräischen, freilich, aber "Holocaust" ist trotz des überflüssigen "s" wohl doch eher griechischen Ursprunges. :wink:
 
Beiträge: 8
Registriert: Mo 09.Jul 2007, 15:54

Re: Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Beitragvon Delirium » Do 10.Aug 2017, 14:41

Läuft ggerade wieder mal im CD-Player, ist halt schon cool, in der Küche so ne Metal CD in den Player zu werfen. Gerade das Lied Punch'n'Shake. Aber ist schon erstaunlich unterhaltsam die CD. Gerade die unbekannteste Armageddon Holocaust Veröffentlichung für mich, eher eine FUN CD.

Dazu trinke ich Matcha Tee.
Je mehr Menschen ihren Verstand, der ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4545
Registriert: Do 06.Okt 2005, 23:13
Wohnort: Basel

Re: Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Beitragvon Freiburger » Do 10.Aug 2017, 17:05

Ich bin gerade in Indonesien und rauche Gudang Garam. Leider habe ich die CD nicht hier.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9510
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Re: Armageddon Holocaust - Radioactive Zone 245

Beitragvon Delirium » Mo 14.Aug 2017, 11:51

Echt? Das wäre ja dann der reinste Genuss!
Eines meiner alten Lieder hat in seiner Erstform im Text am Schluss noch das:
"smoke, smoke a Gudang Garam" (sing)

Wir könnten einen Facecall (Skype) machen, und ich höre die CD in der Küche, und du rauchst Kreteks vor dem Haus!
Je mehr Menschen ihren Verstand, der ihnen zur Verfügung steht, nicht nutzen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4545
Registriert: Do 06.Okt 2005, 23:13
Wohnort: Basel


Zurück zu Reviews

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron