Seite 15 von 17

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mo 07.Jan 2013, 23:59
von punkrentner
Vielleicht auch mal was abhören bei der "Grandmother" of growling^^

http://www.youtube.com/watch?v=8AJDF90ETgw

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2013, 0:08
von Checka
Hast du n Laptop? Dann häng ihn mal lieber ans Netzteil. Der Akku verursacht evtl Störgeräusche.


tatsächlich? ist ja interessant. ich hätte so ausm bauch raus gesagt, es sei genau umgekehrt.. wechsel- oder schlecht gerichteter gleichstrom gibt normalerweise störungen (ich kann beim autofahren nicht musik hören und gleichzeitig den player übers bordnetz laden).. batterien sind hingegen schön "glatt"..

das aber nur am rande (: und prost.

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2013, 9:30
von Antestor
Ja je nachdem wie stabil das Hausnetz ist, gibt ein Netzteil auch Probleme.

Aber das Problem bei den Laptops ist die enge Bauweise. Schon in Desktoprechnern kann es sein, dass die Grafikkarte Störsignale richtung Soundkarte schickt. Je nachdem wie nah der Akku an dem Soundchip liegt können aber teilweise extreme Störsignale auftreten.

@punktrentner: Bei Sabina Claasen kann man vor allem eines lernen: Schreiend davon laufen!

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2013, 13:01
von mortige
Antestor hat geschrieben:@punktrentner: Bei Sabina Claasen kann man vor allem eines lernen: Schreiend davon laufen!


Vor allem, wenn sie in deiner zugemüllten Bude auftaucht.

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 08.Jan 2013, 21:06
von Brunnen_Headbang
Checka hat geschrieben:
Hast du n Laptop? Dann häng ihn mal lieber ans Netzteil. Der Akku verursacht evtl Störgeräusche.


tatsächlich? ist ja interessant. ich hätte so ausm bauch raus gesagt, es sei genau umgekehrt.. wechsel- oder schlecht gerichteter gleichstrom gibt normalerweise störungen (ich kann beim autofahren nicht musik hören und gleichzeitig den player übers bordnetz laden).. batterien sind hingegen schön "glatt"..

das aber nur am rande (: und prost.


Ich kanns! Musik hören und akku laden gleichzeitig!

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mi 06.Mär 2013, 20:50
von Skørge
Das kommt drauf an. Ist bisschen schwer in Schrift zu erklären aber ich versuchs.

Also beim Black Metal das Screamen ist etwas schwieriger. Da heißt es Mund auf, im Bauch drücken und schreien bzw. die Luft mit dem Bauch durchpressen und dabei wirklich aus sich raus. Am besten nutzt du die Tipps von Antestor, Stimme ölen, am besten Gummibärchen oder sowas essen damit du für den Anfang ordentlich schleim hast und dir das leichter fällt. So habe ich zumindest angefangen und mittlerweile kann ich das ohne Hilfsmittel ganz gut.

Beim Deathmetal, also gegrowle, geht ein wenig anders. Da wendest du praktisch das selbe Verfahren an. Der unterschied dabei ist, das du mit der Stimme tief gehst und deinen Mundraum möglichst schallend gestalltest, sprich den Mund nicht auf machst sondern eher geschlossen hast.

Also bei mir funktioniert das alles Problemlos. (-:

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mi 06.Mär 2013, 22:49
von mortige
Ah, Nachwuchs :D
Stell dich doch einfach mal im entsprechenden Thread vor.

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Do 07.Mär 2013, 10:56
von Skørge
Jaja ich geh ja schon. :roll:

Re: AW: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Fr 08.Mär 2013, 16:40
von Antestor
Generell sollte man im Bauch nicht drücken. Die Bauchmuskeln sollen entspannt sein, Druck kannst du über die aflanken aufbauen und die Stütze im Zwerchfell.

Und: Die Luft laaaaaangsam fliessen lassen. Je mehr Luft du nimmst, desto mehr Stimmanteil ist im Schrei. Deswegen: Für nen brutalen Sound möglichst wenig Luft...

Re: AW: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 12.Mär 2013, 13:49
von Shiron
Antestor hat geschrieben:Generell sollte man im Bauch nicht drücken. Die Bauchmuskeln sollen entspannt sein, Druck kannst du über die aflanken aufbauen und die Stütze im Zwerchfell.

Und: Die Luft laaaaaangsam fliessen lassen. Je mehr Luft du nimmst, desto mehr Stimmanteil ist im Schrei. Deswegen: Für nen brutalen Sound möglichst wenig Luft...


ja langsam fließen ist gut, wenn man den Ton möglichst lang ziehen will.
Am Besten dazu Hand vor den Mund halten, prüfen und Luftabgabe regulieren.
Bei mir is grad des Problem, dass ich versuch ihn möglichst lang zu ziehen, aber der Growlton
von der Lautstärke gegen Ende abnimmt und am Ende hört sich der Sound wie ne Klähranlage (wie beim Grindcore) an.

Ich es gibt zwei Typen vom Growlsound bei mir:

der erste: hört sich wie ein tiefes Hauchen, langes Seufzen an
da geht am meisten Luft raus
der zweite: hört sich ein bisschen wie ein fieses , tiefes Krächzen
(ein bisschen wie der grimmige Gesang des guten Abbath) an
da geht am wenigsten Luft raus

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Di 12.Mär 2013, 18:04
von Antestor
Was heißt denn "gegen Ende"? Nach 10 Minuten? ;) Oder nach 2 Sekunden?
Bei vielen Sängern ist das entweder ein Kopf-Problem (zu glauben man hat keine Luft mehr, dabei ist selbst nach ausgeatmetem Zustand noch ne Menge Luft in der Lunge), oder das Problem dass man zu früh anfängt zu "pressen" obwohl die Luft noch locker reichen würde.

Deine beiden Methoden klingen interessant. Nimm mal auf!

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mi 13.Mär 2013, 16:51
von Shiron
Antestor hat geschrieben:Was heißt denn "gegen Ende"? Nach 10 Minuten? ;) Oder nach 2 Sekunden?
Bei vielen Sängern ist das entweder ein Kopf-Problem (zu glauben man hat keine Luft mehr, dabei ist selbst nach ausgeatmetem Zustand noch ne Menge Luft in der Lunge), oder das Problem dass man zu früh anfängt zu "pressen" obwohl die Luft noch locker reichen würde.

Deine beiden Methoden klingen interessant. Nimm mal auf!


Nach 15 sekunden ungefähr.
Wie dem auch sei, scheint vielleicht auch von beiden Faktoren beeinflust zu werden.

Meine Methoden sind glaub weniger interessant, ich kann sie nur nicht wirklich beschreiben :wink:

So, hier hab ich was zum anbieten.
Es ist ein Experiment und so spontan enstanden,
in einer Zeit in der ich auf Prüfungen gelernt habe und mal kurz kein Bock hatte.
Da ist nichts professionell gefeilt worden.
Der Hintergrundsound ist von der Band "Forest Silence".
Es ist mein sogenanntes Sprech-Growlen :mrgreen:
Das ich immer geübt habe in meiner WG oder aufm Fahrrad (LOL),
wenn ich nicht zu laut sein darf.

Das Video geht nur 20 Sekunden aus irgendein Grund, sind da 10 min.
was ein versehen ist...scheiß Mac. Bin eben Windows nutzer


http://www.youtube.com/watch?v=vKk8w55_5yg

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mi 13.Mär 2013, 20:11
von Antestor
Das Video ist privat...

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Mi 13.Mär 2013, 20:41
von mortige
Du musst ihr erst nen € überweisen, dann bekommst du den Zugang. Gesangsstunden sind schließlich teuer :lol:

Re: Growlen/Screamen

BeitragVerfasst: Do 14.Mär 2013, 15:50
von Shiron
Üüüps...dachte das funzt auch so
Jetzt passts

http://www.youtube.com/watch?v=Hnsd8o7yH7k


@mortige
was heißt hier'n Euro, ich will meeehr :)
ich kann mich mal auf die Straße setzten wie die anderen Straßenmusiker
und mal schauen wieviel se mit dem Gesang in mein Mützchen werfen
wahrscheinlich so viel, damit ich endlich aufhör LOL