Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Wollt Ihr mit anderen Musikern diskutieren? Oder sucht Ihr Mitglieder für eine Band? Hier ist der Platz dafür... / Do you want to discuss with other musicians? Or are you looking for members for a band? Here's the place...

Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Skørge » Sa 09.Aug 2014, 3:26

Gibt es zufälligerweise Leute im Forum die sich richtig gut mit Verkabelung von Audiogeräten usw. auskennen?
So Studiomäßig? Ich hab nämlich ein Problem.

Ich habe mir vor einigen Tagen das Behringer XENYX 1002 Mischpult gekauft.
Daran wollte ich mein Zoom H1 Mikrofon anschließen.
Nun habe ich folgende Kabel dafür gekauft.

KabelDirekt Y Adapter 5m Kabel 3.5mm Klinkenstecker > 2x Cinch Stecker
(Das benutze ich um das Mischpult mit dem Line IN Eingang meines PCs zu verbinden.)
Dann verbinde ich das Mikro mit folgendem Kabel an das Mischpult:
Hama Audio-Adapter XLR-Kupplung - 3,5-mm-Klinken-Stecker Stereo
(kommt an den Line Out Eingang meines Zoom H1 Mikros und wird an das)
Cordial CFM 3 MV
(angeschlossen. Und das Ende des Kabels kommt dann an den Line IN Eingang des Mischpults)

So, in dieser Reihenfolge ist alles angeschlossen.
Mein PC registriert zwar das da was im Line IN Eingang ist und zeigt mir
den Eingang unter dem Reiter Aufnahmegeräte an, allerdings nimmt es keinen Ton auf.
Das Mischpult zeigt auch keine Reaktion.
Was mache ich nur falsch?
Kann man das H1 überhaupt anschließen?

Ich habe auch versucht meine Gitarre anzuschließen doch weder Mischpult Pegel noch PC Pegel haben eine Reaktion gezeigt.

Ist evtl. das Mischpult kaputt? Bin echt am verzweifeln. :/

Danke schon mal für alle hilfreichen Antworten im Voraus.
Maleachi 3:5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: Mi 27.Feb 2013, 14:42
Wohnort: Oktoberfest-City

Re: AW: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließe

Beitragvon Antestor » Sa 09.Aug 2014, 8:39

Du hast hier mehrere Probleme.

Zum einen ist das h1 ja kein Mikrofon im herkömmlichen Sinne sondern ein Recorder. Ob der das Signal "live" ans line out gibt weiß ich nicht. Eventuell ist der Ausgang nur aktiv wenn man sich Aufnahmen anhört.

Die Verkabelung eines Mikros mit Cinch ist auch nicht wirklich toll. Dann noch ein Behringer Gerät und dann wieder über Line Out mit Klinkenstecker.... Also selbst wenn das Signal da durch kommt: Besonders hochwertig wird es nicht klingen. Du wirst eventuell Störgeräusche drauf haben.

Funktionstest forlgendermaßen:

Schließ nen Kopfhörer ans H1 an und sprich darein. Prüfe, ob deine Srimme auch aus dem Kopfhörer kommt. Ich könnte mir vorstellen dass es im H1 auch irgendwo ne Einstellung für den Output gibt wo man gain regeln kann. Eventuell kannst du dort sogar einstellen ob der Kanal bei Aufnahmen auch aktiv sein soll.
Falls du zum verrecken kein Signal aus dem H1 bekommst, ist da das Problem zu suchen.

Falls die Stimme dann aber doch aus dem Kopfhörer kommt:
Schließ den H1 an den Behringer an und schließ auch nen Kopfhörer an das Mischpult an. Hör über den Kopfhörer ob im Mischpult was ankommt. Wichtig sind natürlich auch die Einstellungen, also dass der betreffende Kanal auf LineIn steht, kein Phantom Power an ist und Gain und die entsprechenden Summen Regler an sind. Und dass das Ding Stom hat. Das vergesse ich oft :lol:. Wenn aus dem Zoom was rauskommt aber im Behringer kein Signal ankommt sind Kabel murks oder die Einstellungen am Behringer falsch. Um zu prüfen dass der Behringer nicht kaputt ist, kannst du ja mal n anderes Kabel nehmen oder alterntiv kannst du an das Mischpult ja auch nen mp3 Player per Klinke anschließen und gucken ob da was rauskommt

So kannst du dich dem Problem nähern. Eventuell hast ja auch ein Mikro was du per xlr anschließen kannst um mal zu testen?

Viel Erfolg!
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15049
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Skørge » Sa 09.Aug 2014, 10:50

Danke Antestor, ich werds mal ausprobieren!
Und wegen der Gitarre, hab ich den falschen Eingang erwischt?
Hab irgendwo gelesen das die Klinke wo anders hingehört.

Naja, notfalls verkauf ich mein H1 und kratz ein wenig Geld zusammen für ein RØDE NT1-A.
Spätestens da müsste alles easy peasy sein. Aber das soll halt wirklich der letzte Ausweg sein.

Ich finds lustig das mir die Infos hier mehr bringen als beim Ultra HiFi Forum wo die alle Ahnung haben sollten. :D
Maleachi 3:5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: Mi 27.Feb 2013, 14:42
Wohnort: Oktoberfest-City

Re: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Antestor » Sa 09.Aug 2014, 11:21

Kein Problem! Ärger mich ja auch schon einige Jahr mit den Tücken des Homerecordings rum ;). Hab nur eben mal beim Googlen gesehen, dass dein Mixer anscheinend gar keinen Kopfhörer-Ausgang hat!?

Das RODE NT1A ist ein solides Großmembranmikro und so ziemlich das günstigste Mikro, mit dem man einigermaßen akzeptable Aufnahmen erzielen kann. Allerdings denk dran: Großmembranmikrofone stellen auch wieder Anforderungen an den Raum. Für ein "normales Zimmer" sind die nicht so toll geeignet. Wenn du zB ein Zimmer mit Laminat hast und was nicht so voll steht, könnte es problematisch werden. Wenn du hingegen ein Zimmer mit flauschigem Teppich hast und eventuell noch einen Kleiderschrank den du aufmachen kannst, sieht es wieder anders aus.

Was mich aber eher wundert: Soweit ich weiß bist du doch ein Shouter oder? Da würde ich dir kein Großmembran empfehlen, da tuts im Homerecording ein SM 57 oder 58 viel besser und kostet zudem nur die Hälfte. Das NT1A ist eher was für Gesang!
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15049
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Skørge » Sa 09.Aug 2014, 12:35

Doch hat schon einen Kopfhörerausgang aber auf 6,3 mm Klinke und nicht den typischen 3,5 mm was irgendwie ziemlich unpraktisch ist.

Also was Raumklang angeht bin ich gut vorbereitet. Kleines Räumchen mit Schaumstoff gepolstert. Läuft. :D

Naja wegen dem Mikro, ich benutz es nicht nur für "Gesangs"-Aufnahmen. Ich hab vor damit auch Podcasts und Kommentare aufzunehmen.
Und ich hab das Streamen auf Twitch auch so für mich entdeckt. :mrgreen: Würde es auch dafür verwenden.
Wichtig ist halt nur das ich über das Mischpult am Audio-Klang feilen kann. Und das H1 macht es mir da Anschlusstechnisch nicht wirklich einfach.
Das NT1A ist da schon praktischer gestaltet mit dem XLR Male Ausgang. Mit dem H1 ist es ja so das ich von 3,5 mm Klinke auf XLR Female muss
jedoch nur von 3,5 Klinke auf Line In kann.

Das ist really behindert :x

Edit: Wow WTF es funktioniert plötzlich. Es ist zwar nicht sehr laut aber ich kann mich im PC hören.
Jetzt heißt es nurnoch herausfinden ob es ein sauberes taugliches Signal ist. :D
Das ist wie ein Wunder gerade. Ich bin baff...
Maleachi 3:5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: Mi 27.Feb 2013, 14:42
Wohnort: Oktoberfest-City

Re: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Antestor » Sa 09.Aug 2014, 13:08

vielleicht n Wackelkontakt am Kabel?
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15049
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Habe fettes Problem Mischpult an den PC anzuschließen

Beitragvon Skørge » Sa 09.Aug 2014, 13:20

Ich denke das Problem saß vor dem Mischpult.
Wie kann ich nur so dumm sein und nicht sehen dass das Volume auf 0 ist ...
Klar kommt da kein Ton raus wenn man den Ton stumm stellt... :oops:

Bin begeistert von der Steigerung der Audioqualität.
Die Audiospuren sind richtig schön saftig und clean.
Allerdings bin ich mir sicher das man an der Regler-Einstellung
etwas feilen kann.

Tipps vielleicht?
Und danke für den Support!
Ohne deine Hinweise wäre ich niemals drauf
gekommen den Lautstärkeregler höher zu stellen. :mrgreen:
Maleachi 3:5
Benutzeravatar
 
Beiträge: 590
Registriert: Mi 27.Feb 2013, 14:42
Wohnort: Oktoberfest-City


Zurück zu Musikerforum / Forum for musicians

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron