Von der Schlachtaxt bis zur Wurfaxt

Allgemeines Austauschforum / General discussion forum

Von der Schlachtaxt bis zur Wurfaxt

Beitragvon Aiwendil » Mi 30.Mai 2007, 21:23

Da ich noch keinen Tread über Äxte gefunden habe, eröffne ich doch schnell einen.

Vielleicht fragt ihr euch "was der Sinn davon ist".

Nun, spätestens seit Gimmli finde ich solche Dinger wie zB. eine Wurfaxt schon eine tolle Sache.
Und es gibt sie sogar zu erwereben. Damit meine ich jetzt nicht die billig Axte von OBI sondern die echten handgemachten Teils

http://www.gransfors.com/

Natürlich muss man nicht unbedingt nach Schweden pillgern um so ein Teil zu erwerben. Man kann sie auch hier in der Schweiz kaufen.
www.transa.ch

Was mich intersieren würde.
Wer von euch hat solche Dinger Zuhause (es kann auch ein langweiliges Schwert sein :twisted: )? Gibt es auch Mädels die sich solche Dinger zulegen?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Unterhaltung des Leser!

Der Begriff „White Metal“, ist etwa so nötig wie ein Fisch mit Velo.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2546
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Beitragvon Checka » Mi 30.Mai 2007, 22:24

ich habe keine gute axt.

die gansfors müssen aber herrlcih sein..
d.h. ich hab ne axklinge, ne schwedische, ist aber n normales beil. und rostet vor sich hin, schande über mich. (hatte sie ursprünglich vom schrott..)

wenns ums praktische und preiswerte geht, ist fiskars beinahe unübertroffen.

aber das sind halt keine wurfäxte.

..andererseits haben wurfäxte auch keine grossen anforderungen..
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Re: Von der Schlachtaxt bis zur Wurfaxt

Beitragvon trypanosoma » Mi 30.Mai 2007, 23:09

Aiwendil hat geschrieben:Gibt es auch Mädels die sich solche Dinger zulegen?


wie kommt man auf diese frage? :lol:

also, aus zwei gründen sind mir wurfäxte suspekt und unsympathisch:

1. kenne ich einen typ, der mit seiner axt zu bette zu gehen pflegt und dessen axtmanie mir ein bisschen anxt macht.

2. diese szene aus "die wikinger", wo der vermeintlich untreuen ehefrau mit der wurfaxt die schönen haare kaputtgeworfen werden...

kurz und gut: nein, ich nicht.
Give me my freedom for as long as I be.
All I ask of living is to have no chains on me.
All I ask of living is to have no chains on me,
And all I ask of dying is to go naturally.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2433
Registriert: Fr 27.Okt 2006, 23:39
Wohnort: Mittelfranken (D)

Beitragvon Checka » Mi 30.Mai 2007, 23:12

ja, mit wurfäxten isses so ne sache.. wie beim messerwerfen muss die distanz genau stimmen.. oder bzw. die drehung.
es sei denn, es is so ne integral-wurfaxt, die ne schneide, und etwa drei spikes hat.. welche aber nicht wirklich schön sindd, ffinnde ichh.

..btw: am allerschönsten finde ich die bartaxt.. und so eine werd ich mal schmieden. geht aber noch ne weile, denke ich..
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Beitragvon Aiwendil » Do 31.Mai 2007, 5:05

Checka hat geschrieben:..btw: am allerschönsten finde ich die bartaxt.. und so eine werd ich mal schmieden. geht aber noch ne weile, denke ich..


Selber schmieden? Warum eigendlich nicht.
Das währ jetzt auch mal noch ein Hobby das ich mir vorstellen könnte. Allerdings habe ich nicht die nötige Ausrüstung dazu.

trypanosoma hat geschrieben:
Aiwendil hat geschrieben:Gibt es auch Mädels die sich solche Dinger zulegen?


wie kommt man auf diese frage? :lol:


Bei den Männer ist es ja manchmal ganz normal das man sich sowas übers Bett hängt. Bin einfach neugierig ob es nur die Männer sind.
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Unterhaltung des Leser!

Der Begriff „White Metal“, ist etwa so nötig wie ein Fisch mit Velo.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2546
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Beitragvon Hellig Usvart » Do 31.Mai 2007, 9:04

wir haben zuhause einen axt-kopf (d.h. die "klinge") der noch aus der steinzeit stammt, bzw. wir habens von einem indianer geschenkt gekriegt. ist n behauener stein.

ist zwar nicht wirklich effektiv, aber um jemandem damit den schädel zu spalten reichts.
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11445
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Beitragvon Checka » Do 31.Mai 2007, 11:29

die ausrüstung zum schmieden ist nicht so ein problem. wenn du ein wenig platz hast..
und keine zwei linken hände.

..das einzige, was wirklich kostet, ist ein amboss. (aber ich hab momentan noch n stück eisenbahnschine.. ist nicht ideal (zu weich, zu leicht, zu schmal..) aber bis ich n amboss habe..

ne esse zu bauen ist auch ziemlich einfach.. wenn du gerne bastelst.
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Beitragvon Hellig Usvart » Do 31.Mai 2007, 11:45

wie machst du dass das ganze heiss genug wird? ist das irgendwie geschlossen?
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11445
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Beitragvon Checka » Do 31.Mai 2007, 11:55

gibt zum beispiel gas-essen. ..damit habe ich aber keine erfahrung. auf jedenfall hast du da ne gute isolation aus feuerzement und glaswolle.

..ich hab zwei kohleessen gebaut.. da hast du im prinzip ein becken, das die kohle aufnimmt (je besser isolierend desto besser.. gusseisen ist die regel..) von unten ein kräftiges gebläse, das luft (sauerstoff) durch die kohlen bläst. das sollte regulierbar sein, elektrisch, oder (Meistens einfacher) mit nem schiebersystem

schmieden kannst du mit handelsüblicher holzkohle. allerdings fliegen da die funken, und der kohleverbrauch ist ziemlich hoch. dafür lässts sich leicht entzünden.

ich schmiede mit steinkohle. schwerer zu beschaffen, aber der verbrauch ist, ich schätze, mindestens 5 mal kleiner. und sie verbrennt sauberer. d.h. keine fliegenden funken, keine gepunkteten arme.. (: (warscheinlich sind die abgase aber schädlicher..?)
ausserdem ists nicht ganz einfach, die zu entzünden. mit schöggu hatte ich vier (drei?)versuche.. (da mein gaskocher, der das sonst übernommen hat, nun kuki hat.. :D)

bei näherem interesse kann ich fotos, oder zeichnungen machen..

nun geh ich arbeiten.
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Beitragvon Hellig Usvart » Do 31.Mai 2007, 11:57

Checka hat geschrieben:bei näherem interesse kann ich fotos, oder zeichnungen machen..

nun geh ich arbeiten.


zeichnung wär cool, schmieden wär halt schon mal was interessantes. cheka kann ja mal einen unblack-schmiedekurs geben :P
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11445
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Beitragvon berner » Do 31.Mai 2007, 17:14

Hab ne slebst geschweisste 2-Händerdoppelaxt und ein selbstgeschweisstes Schwert welches man auch fürs Marshmellowsbraten gebrauchen kann...
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1362
Registriert: Fr 25.Feb 2005, 5:24
Wohnort: Tunriude, Turicum àrd tìr

Beitragvon Aiwendil » Do 31.Mai 2007, 19:06

@Checka

Foto währe cool.
Hast du auch Fotos von den Dingern die du geschmiedet hast?
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Unterhaltung des Leser!

Der Begriff „White Metal“, ist etwa so nötig wie ein Fisch mit Velo.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2546
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Beitragvon freddy » Do 31.Mai 2007, 20:00

Hab ein schwert über meinem bett hangen... (die frau meines chefs hat die klinge im bach unter unserer autogarage gefunden, nach tagelangem rumliegen hab ich mir einen griff zusammengeschweisst, etwas leder drumgewickelt, und voila)
Einer mag überwältigt werden, aber zwei können widerstehen, und eine dreifache Schnur reißt nicht leicht entzwei.
Prediger 4.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 707
Registriert: Mi 01.Feb 2006, 12:48
Wohnort: des Adels Boden

Beitragvon Aiwendil » So 05.Aug 2007, 10:19

An den Highlandgames in Fehraltorf hatte es einen wircklich sehr interessanten Stand den ich euch hier nicht vorenthalten möchte.
www.waffenschmiede.ch

Wenn ich doch nur mehr Kohle hätte . :wink:
Rechtschreibfehler sind gewollt und dienen zur Unterhaltung des Leser!

Der Begriff „White Metal“, ist etwa so nötig wie ein Fisch mit Velo.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2546
Registriert: Di 12.Okt 2004, 12:27
Wohnort: Tal des tossenden Flusses

Beitragvon Checka » So 05.Aug 2007, 10:25

achso, freddy.. habe doch gedacht, der griff sieht selbst gemacht aus, aber die klinge sehr echt.. deshalb (:
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Nächste

Zurück zu Allgemein / General

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron