Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kindern

Allgemeines Austauschforum / General discussion forum

Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kindern

Beitragvon Elon » Di 10.Sep 2013, 12:04

Zuletzt geändert von Elon am Di 10.Sep 2013, 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7800
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz

Beitragvon Elon » Di 10.Sep 2013, 12:22

http://www.youtube.com/watch?v=N_RUToGBJrA

Hier noch eine Doku (auch wenn man das "Fromme" hätte lieber rauslassen sollen).

Macht mich schon nachdenklich, das Thema.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7800
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Hellig Usvart » Di 10.Sep 2013, 12:59

Nein. Da sind teilweise recht absurde Spekulationen in den Videos (Epidemiengesetz führt zu Rechtfertigung und Verharmlosung von Pädophilie, WTF?).

Siehe auch: http://www.evppev.ch/de/politik/abstimmungen/hinweise-zu-den-videos-zum-epidemiengesetz.html

Ich werde zu 90% für das Gesetz stimmen.
"Freiheit bedeutet die Freiheit, zu sagen, dass zwei und zwei vier ist. Gilt dies, ergibt sich alles übrige von selbst." - George Orwells "1984"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 11445
Registriert: Mo 08.Jan 2007, 11:25

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Elon » Di 10.Sep 2013, 13:13

Wie viel das Thema mti dem Epedemie-Gesetz zu tun hat, ist das eine.

Aber diese ganze sexualaufklärung bei Kindern ist ja trotzdem in der Schweiz und Deutschland echt ein Thema.
Geht ja auch oft mit Gender-Mainstreaming einher.
Habe gehört, dass manche z.B. auch das Inzest-Verbot abschaffen wollen.
Echt krass.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7800
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Tinúviel » Di 10.Sep 2013, 13:24

nachdem man in basel gesehen hat, wie weit es gehen kann, dass sogar "sexköfferchen" in den Kindergarten abgegeben werden mit Plüschvagina, Plüschpenis und all dem Quatsch, werd ich sicher dagegen stimmen. wenn sexualerziehung schon im kindergarten ein thema wird, werden kinder aufgeklärt, die sich vielleicht noch gar nicht dafür interessiert gezeigt haben, und somit wird den eltern die chance genommen, die aufklärung mit ihren werten geprägt den kindern nahezubringen.
aufklärung über verhütung und krankheiten gab es schon immer in der oberstufe im rahmen des biologieunterrichts. das reicht meiner meinung nach vollkommen.

nochwas, ich finde es eine absolute frechheit, ein solches mogelpack zu schnüren, denn eigentlich ist die prävention von epidemien eine gute sache. aber dass man in der aufklärung die eltern bevormunden will, kann ich weder verstehen noch unterstützen.
I have heard You calling my name
I have heard the song of love that You sing
So I will let You draw me out beyond the shore
Into Your grace
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8190
Registriert: Di 13.Apr 2004, 20:29
Wohnort: Wald von Dorthonion, Beleriand

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Michi » Di 10.Sep 2013, 14:24

http://www.evppev.ch/de/politik/abstimm ... esetz.html
edit: hellig hat den link in der zwischenzeit schon gepostet.

ich werd ja stimmen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6281
Registriert: Sa 10.Jan 2004, 16:53
Wohnort: züri

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Checka » Di 10.Sep 2013, 16:00

ich hab nicht so ne klare meinung dazu, da ich ich mich nicht wirklich informiert habe bis jetzt.
die argumentation der "frommen seite" ist allerdings derart haarsträubend...
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Glowfeather » Di 10.Sep 2013, 20:30

Das Epidemiegesetz hat doch mit dem Sexkoffer und Sexualerziehung im KiGa überhaupt gar nichts zu tun...

Selbst wenn im KiGa Kinder über übertragbare Krankheiten (was ja nicht nur sexuell übertragbare Krankheiten betrifft!) aufgeklärt werden müssten (was dann Sache der Erziehungsdiorektion ist, zu entscheiden, ob sie das wollen oder nicht) heisst es ja noch gar nirgends, wie das denn auszusehen hat. Es steht NIRGENDS etwas von Sexualkundeunterricht oder Sexkoffer, das ist einfach nur an dem haaren herbei gezogene Angstmacherei.

Ich habe dafür gestimmt. Keiner kümmert sich mehr um den Rest der Vorlage, und die ist durchweg sinnvoll und sollte angenommen werden.

übrigens: Die EVP hat dazu was Gutes geschrieben: http://www.evppev.ch/de/politik/abstimmungen/hinweise-zu-den-videos-zum-epidemiengesetz.html
Out of these ashes, beauty will rise! We will dance among the ruins, we will see him with our own eyes!

Steven Curtis Chapman - Beauty will rise
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8067
Registriert: Di 07.Feb 2006, 11:19
Wohnort: Langenthal

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Checka » Di 10.Sep 2013, 21:57

und zum dritten mal den selben link.. aber gut ist er. (:
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon HeavyFather » Mi 11.Sep 2013, 6:15

Es ist echt schlimm die Mogelpackung die aufgetischt wird.(Leider lassen sich viele "halbchristen" davon blenden)
Unter dem Epedemiegesetz wird dann auch die obligatorische Sexualfrüherziehung im Kindergarten kommen!!! u.s.w. Schlussendlch läuft ein "JA" darauf heraus, dass die christlichen Werte total ignoriert werden.

Ich werde sicher NEIN stimmen!

Hier ein guter Link:

http://www.youtube.com/embed/Sr9eotkdvq ... fullscreen
Stand up,
and fight the good fight,
for the Lord Jesus Christ !!!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9414
Registriert: Di 03.Aug 2004, 23:02
Wohnort: Down Town in Switzerland

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Xerminator » Mi 11.Sep 2013, 8:36

Nun hat es das Video also doch noch in die Taverne geschafft. Die Argumentation ist an den Haaren herbei gezogen, einzelne aufgetischte "Fakten" sind höchst fraglich (z.B. das zu Kinsey) oder schlicht falsch (z.B. bezüglich Gender). Anstatt sachlich zu informieren wird polarisiert und diffamiert, indem alles in den gleichen Topf geworfen wird. Und an sich sinnvolle Massnahmen, Konzepte und Anliegen bezüglich Geschlechterrollen (Gender), Sexualunterricht (Sexualerziehung), Schulreformen (Lehrplan21), etc. werden einseitig verteufelt und ausschliesslich negativ geprägt.

Man braucht ja nur schon "Sexualerziehung" oder "Gender" zu sagen, und zahlreiche evangelikale Christen verfallen automatisch in einen scheinbar entrückten, willenlosen Zustand.
...and my soul has been kissed, just because you exist...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2952
Registriert: Fr 25.Feb 2005, 15:11

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Antestor » Mi 11.Sep 2013, 12:45

Am besten nur noch Homeschooling, alles andere ist eh böse!
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 15049
Registriert: Mi 28.Jan 2004, 19:45
Wohnort: An der Bremer Furt.

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon mili » Mi 11.Sep 2013, 13:44

Tinúviel hat geschrieben:nachdem man in basel gesehen hat, wie weit es gehen kann, dass sogar "sexköfferchen" in den Kindergarten abgegeben werden mit Plüschvagina, Plüschpenis und all dem Quatsch, werd ich sicher dagegen stimmen. wenn sexualerziehung schon im kindergarten ein thema wird, werden kinder aufgeklärt, die sich vielleicht noch gar nicht dafür interessiert gezeigt haben, und somit wird den eltern die chance genommen, die aufklärung mit ihren werten geprägt den kindern nahezubringen.
aufklärung über verhütung und krankheiten gab es schon immer in der oberstufe im rahmen des biologieunterrichts. das reicht meiner meinung nach vollkommen.



Meine Schwaegerin hat bei dem Pilotprojekt in Basel mitmachen muessen. Was sie darueber erzaehlt hat, stimmt voellig nicht mit den Medienberichten ueberein. Dass mit dem Koefferchen und Plueschtieren usw. sei alles von den Medien gepuscht und nicht wahr. Es geht nicht darum, dass die Kinder schon im Kindergarten lernen wie ficken, sondern, dass sie langsam (mit den Jahren) auf die Gefahren sensibilisiert werden. Und das ist nur ein Punkt von vielen... Zudem war das ein Pilotprojekt von Basel, dass heisst nicht, dass das dann schweizweit so ist, denn jeder Kanton (steht so in der Vorlage) kann schlussendlich selbst bestimmen, wie sie das Gesetz umsetzen.

Aber dieses Thema habe ich mittlerweile schon oefters diskutiert und bin noch oefters auf Taub Ohren gestossen.
Ich habe Ja gestimmt. Hauptsaechlich, weil mich diese Aufpuschung (welche ich zum Teil schon fast Hetzerisch erlebt habe) von dem Sexualzeug so dermassen aufgeregt hat.
Der Rest der Vorlage, welche super ist, wird vergessen...
Da muss man realistisch sein...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8102
Registriert: Mo 03.Jul 2006, 8:17

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Checka » Mi 11.Sep 2013, 13:56

ganz abgesehen davon ist sex ja nichts schlechtes, und darüber reden sollte eigentlich normal sein. oder das immer mehr werden.. oder seh ich das so falsch? zumindest in meinem (christlichen..) umfeld besteht da noch einiges verbesserungspotential.
liberté, égalité, fraternité. résistance.

wo ist der gott den du mir bringst
auf deinen horizont niedersingst?
du reichst ihn mir in deiner hand,
klein, durchschaut und ganz erkannt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 10197
Registriert: So 18.Dez 2005, 14:24
Wohnort: safenwil, helvetien

Re: Abstimmung Epedemie-Gesetz / Sexualaufklärung bei Kinder

Beitragvon Freiburger » Mi 11.Sep 2013, 14:27

Wozu überhaupt Sexualerziehung? Das einzige was Kinder/Teens wissen müssen ist, was sie nicht dürfen (streicheln, anfassen, masturbieren etc). Alles Andere ist dann irgendwann wenn sie erwachsen sind Aufgabe des Ehe-Vorbereitungskurses, vorher sollte Sex keine Rolle spielen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9511
Registriert: So 16.Jan 2005, 14:48
Wohnort: Palatinat

Nächste

Zurück zu Allgemein / General

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste