War der Stadthofsaal gut?

Wünsche, Anregungen etc. / Wishes, suggestions etc.

war der Stadthofsaal in Uster geeignet?

er war perfekt
5
28%
er war ziemlich gut
10
56%
es gibt bessere Möglichkeiten
3
17%
schlecht
0
Keine Stimmen
macht nie wieder dort ein EoR
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 18

War der Stadthofsaal gut?

Beitragvon Elon » So 28.Mär 2004, 16:48

Wie fandet ihr den Stadthofsaal?
Wäre es ein guter Saal / Ort, um nächstes Jahr wieder dort das EoR zu machen?

Oder hättet ihr einen Vorschlag, wo wir das nächste EoR machen könnten?
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Beitragvon conceived in fire » So 28.Mär 2004, 18:53

also ich fand die location echt gut, war auch gut beschrieben, wie man dort hinkommt :D
 
Beiträge: 5300
Registriert: Sa 31.Jan 2004, 15:59

Beitragvon silver eagle » So 28.Mär 2004, 20:13

Der Saal und das Foyer sind gut und auch gut gelegen.

Ich fände einen Saal besser, der mehr und grössere Backstageräume und auch noch weitere Räume als Materiallager, Büro etc. hat.
Romanzen sind sehr wichtig. Im Grunde genommen geht es darum, dass sich der Junge dem Mädchen nähern kann, ohne dass es ihm die Augen auskratzt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1974
Registriert: Mo 08.Dez 2003, 12:26

Beitragvon Elon » Mo 29.Mär 2004, 7:22

ja das stimmt.
Die Backstage-Räume waren echt klein und ungemütlich.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Beitragvon archimedes » Mo 29.Mär 2004, 9:27

wie schon gesagt nötig wären besserer backstage bereich und raum für gebet, ruhe, seelsorge (so mit kerzen und so)(auch wegen bühnenlärm, ...), dann auch ein einigermassen übersichtlicher ort für die band- und staff-verpflegung (mit entsprechend klarem zeitplan...),

akustik war nicht besonders gut... (PA wohl besser auf bühnenhöhe (war ja bühnentechnisch nicht nmöglich), oder sonst auch sound direkt vor der bühne, dann bräuchte es auch nicht einen so lauten monitormix :shock: ...)

aber schlecht war es also nicht! aber ich könnte mir vorstellen, dass es noch besseres gibt...
If you can’t sleep, don’t count sheep. Talk to the shepherd!
~ church sign in England ~
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2810
Registriert: Mo 02.Feb 2004, 22:56
Wohnort: wattenwil

Beitragvon silver eagle » Mo 29.Mär 2004, 13:03

Der laute Monitormix entsteht, wenn alle dem Mischer sagen, sie hören sich nicht genug gut... Aber auch ich fand es auf der Bühne extrem laut, wobei bei einigen Bands die extrem aufgedrehten Gitarrenverstärker Schuld waren.

Wie meinst du
sound direkt vor der bühne
?

Auf der Bühne Boxen aufstellen , damit auch die vorderste Reihe HiFi-Sound hat?

Der Sound war bis ca. 1.5-2m vor der Bühne gut. Näher geht kaum, da sonst die Gefahr von dauerndem Feedback=Pfeifen besteht.
Romanzen sind sehr wichtig. Im Grunde genommen geht es darum, dass sich der Junge dem Mädchen nähern kann, ohne dass es ihm die Augen auskratzt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1974
Registriert: Mo 08.Dez 2003, 12:26

Beitragvon Trøndelag og Nidaros » Mo 29.Mär 2004, 21:19

-Der Bahnhof war nah...
-Andy's Musicshop auch
-Hotel in der Nähe
-gross genug
-gute Backstage Einrichtungen
-grosse Bühne
-Parkplätze (wenigstens für uns) :twisted:

Auf der Bühne war es wirklich viel zu laut, hab nur mich selbst gehört, hüenervögelnomol...
Bi mines Soli's hets erschtens fascht de Monitor, zweitens fasch mis Ghör verjättet...
Aber das isch nöd am Silbervogel sini schuld, stimmts?
*rülps*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6616
Registriert: Di 16.Sep 2003, 10:49
Wohnort: Oschtschwiiz

Beitragvon Elon » Di 30.Mär 2004, 7:31

ja ebe, da stellt sich d'Frag, öb mirs nöchst Jahr wieder det mached.
Es hätti ebe scho gwüssi Vorteil:

-d'Lüt vom stadthofsaal sind mega lieb
-d'Bsuecher wüssed scho, wos isch
-mir känned eus us (also, wie d'Chuchi isch, d'Technik usw)
-...

aber das chönd mir ja no hüt abig aluege.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Beitragvon viDu » Di 30.Mär 2004, 8:01

mir hat der sall gefallen..


das hinein und herausgehen war manchmal etwas mühsam da der eingang so eng war..
fand ihn auch manchmal etwas zu gross im vergleich zu den leuten die drin war.. das sollte aber next jahr kein problem mehr sein :D
Ich bin der Schrecken der die Nacht durchflattert, ich bin die Batterie, die im Preis nicht inbegriffen ist. Ich bin Darkwing Duck!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 87
Registriert: Mo 09.Feb 2004, 15:47
Wohnort: Steffisburg

Beitragvon archimedes » Di 30.Mär 2004, 13:42

@silvereagle: bezüglich lautstärke: ja; ich meinte im speziellen die gitarrenverstärker. (vielleicht wäre auch das ca. 1m erhöht stellen schon ne gute sache, dann hören wenigstens die gitarristen den eigenen verstärker und man muss nicht dermassen viel saft auf die monitoren geben (hab das so meine erfahrungen, gell simé und raphi :P )). auch mehr monitor-kanäle wäre aus meiner sicht für's nächste mal unabdingbar. (nicht dass ich mir wieder den monitor teilen muss (ist kein gutes ding beim singen... da nützt es auch nicht, wenn es zwei monitorboxen sind)).

ich habe am christlichen expo-konzert was gesehen mit kleinen boxen vorne am bühnen rand. das war meine idee.
If you can’t sleep, don’t count sheep. Talk to the shepherd!
~ church sign in England ~
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2810
Registriert: Mo 02.Feb 2004, 22:56
Wohnort: wattenwil

Beitragvon archimedes » Di 30.Mär 2004, 13:45

@simé: also ich weiss nicht, was dich so für den backstagebereich schwärmen lässt...
If you can’t sleep, don’t count sheep. Talk to the shepherd!
~ church sign in England ~
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2810
Registriert: Mo 02.Feb 2004, 22:56
Wohnort: wattenwil

Beitragvon Elon » Di 30.Mär 2004, 13:48

das nimmt mich echt auch wunder.
Dort unten musste man ja ständig die Ohrenstöpsel tragen und Platz hatte man auch kaum.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Beitragvon agathodaimon » Di 30.Mär 2004, 14:01

also ich fand den backstage bereich auch gut...

ich weiss nicht wies euch so geht...aber ich hab da schon viel schlimmeres gesehen...abgesehen davon sind die meisten bands die ich kenne (ehm also schweizer death und blackmetal) überhaupt nicht so anspruchsvoll...
Der Zwiespalt meines Seins
Ist nur ein schmaler Grat
Zwischen Sehnsucht und Trotz
Zwischen Stärke und Leid
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6241
Registriert: Di 02.Dez 2003, 14:42
Wohnort: AG / CH

Beitragvon deep_thought » Di 30.Mär 2004, 14:02

Vorschläge für bessere Hallen sind willkommen, wir werden uns kaum in den nächsten Tagen für einen Ort entscheiden. Wobei es schwer wird, was besseres zu finden...
Noch zum Backstagebereich: Bei der Suche nach einer Halle fürs EoR 04 haben wir ja einige Orte gesehen (nur die Pläne im Netz oder auch live), und der Backstagebereich in Uster ist eher gross. Oft gibts nicht viel mehr als einen Raum, drei Räume gibts in Uster nur weil dort häufig Theater gespielt wird. Das Problem ist halt, dass es mit 15 Bands überall eng wird, zumal einige ihr Material auch zwei Tage da liessen.
BTW: Am Nordicfest war der Backstagebereich knapp so gross wie eine der Garderoben in Uster...
"Preach the gospel, and, if necessary, use words"
(Undercover, nach Zitat von Thomas von Aquin)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 9862
Registriert: Do 04.Sep 2003, 14:38
Wohnort: Oppidum Rauricum

Beitragvon Elon » Di 30.Mär 2004, 14:35

ja, die Anzahl Bands sind halt schon ein Problem.
Gut, aber die meisten Bands waren ja oben an der BAr oder an den Konzerten.
Es waren glaube ich nie viele im Bakcstage-bereich.
Von dem her war es auch nicht so schlimm.
Es gibt immer zwei Meinungen: Meine und die Falsche. :D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7868
Registriert: Mo 08.Sep 2003, 6:18

Nächste

Zurück zu Feedback

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron