Seite 1 von 7

FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 13:08
von Bismarck
Hey,
also ich hab natürlich wie immer keine Negativen Sachen anzumerken, so unkritisch bin ich ;)

Es ist geil das immer wieder auch Junge neue Leute nachkommen. Es war eine super Atmosphäre, auch geistig ging viel. Für mich war es auch eines der unbetrunkensden Festivals ;)
Mit dem Elon hab ich schon geredet, dass die Predigt nicht ganz meins war, einfach nicht meine Theologische Ausrichtung, und naja... ich hätte mir was anderes gewünscht, inhaltlich. Formal konnte er den Raum gut füllen.

Barren Cross waren der Hammer, Crimson Moonlight, und so weiter, alles super Konzerte auch gut gemischt.

Es war das erste EOR ohne Claudio oder?
Freiburger und "Antestor" haben klar gefehlt...

Ansonsten, würde ich nichts ändern wollen, nur nächstes Jahr unsern Pastor Bob wiederhaben. Aber den mit dem Bart. :D

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 13:19
von Beit
Top 3 ;-)

Pertness!
Chrimson Moonlight
Dark Sky



An der Garderobe war nicht viel los (nur wir :twisted: )
Fands toll das die stimmung security - helfer und security-security dies Jahr viel entspannter war

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 13:22
von Quellecair
mein drittes eor und erwartungen hatte ich aufgrund der bands nicht wirklich grosse. umso angenehmer waren dann die überraschungen (hypersonic und dark sky) und crimson moonlight hat dann (trotz der meiner meinung nach miserablen abmischung) wirklich alles weggefegt :!:
...und was neben dem konzertsaal ablief war sowieso schon immer das heimliche highlight :wink:

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 14:09
von mili
Hab eigentlich nur Crimson Moonlight ganz gesehen. Es waren die einzigen die mich überzeugen konnten.
- Barren Cross ist halt nicht mein Stil (bin wohl zu jung :) ). Einige Lieder fand ich toll, die meisten fand ich aber irgendwie "langweilig". Was mich beeindruckt hat, ist, dass man ihre Leidenschaft für die Musik extrem gespürt und gesehen hat. Wenn die 4 "alten" Männer nicht so Rampensäue gewesen wären, wäre ich nicht so lange geblieben.
- Von Pertness wurde ich enttäuscht. Hatte schon viel sooo gutes von ihnen gehört und hatte dadurch grosse Erwartungen. Für mich klangen die Lieder alle etwas gleich, irgendwie gings nicht so ab. Bin dann auch nur aus dem Grund etwas länger geblieben, weil ich den Drummer von früher noch kenne und die Band aus meinem Heimatdorf stammt. :)
- Von Opus Irae habe ich leider nur noch das letzte Lied gesehen, aber das hat mir extrem gut gefallen. Fands im nachhinein schade, dass ich sie verschlafen habe.

Das waren dann schon alle Bands bei denen ich drin war... fand es einfach toller wieder mal mit so vielen Unblackler Zeit zu verbringen, mit lang-nicht-mehr-Gesehenen Bekannten und Kollegen zu schwatzen, zusammen herum zu spinnen und die "schwarze" Gemeinschaft zu geniessen. Zudem habe ich zwei "uralte" Bekannte getroffen, die ich nicht an einem EoR erwartet hätte. Und gerade wegen dieser Gemeinschaft dieses Jahr, war es eines meiner schönsten EoRs!
Das Wetter hat mitgespielt und das hat der ganze Event viel angenehmer gemacht.
Meine heimmliche Hightlight-Band ist das Duett Gaukler-Delirium. ;)

Und ich hab seit etwa 2 Jahren wieder einen Gottesdienst im Saal miterlebt und wurde vom Worship extrem berührt! Aaber.... auch wenns Jim gewünscht hat: Mich störrts oft, wenn gute englische Worshipsongs auf schweizerdeutsch gesungen werden, weil entweder die Lieder nach dem Sinn übersetzt sind, oder wörtlich und dafür nicht mehr im "Takt". Für nächstes Jahr: Es gäbe auch sehr gute schweizer Worshipsong die man spielen könnte. ;)


Ah, und ich fands übrigens toll, dass so viele Kinder dabei waren!
Ein Danke von unserer Seite her an alle, die am Samstag so toll zu Schemaja geschaut haben. Es ist extrem selten, dass er von Anfang an bei einer grösseren Menschenmasse keine Scheu hat. Wie ihr das geschafft habt, weiss ich immer noch nicht... aber ich habe die Vermutung das Niennas Kinderschockolade dahinter steckt und eure Bereitschaft seine Wünsche und Spiele ohne zögern mitzumachen. Danke hier auch an meinen tollen Mann der während des ganzen Weekends aufgepasst hat. <3

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 15:26
von Quellecair
mili hat geschrieben: Barren Cross ist halt nicht mein Stil (bin wohl zu jung :) ). Einige Lieder fand ich toll, die meisten fand ich aber irgendwie "langweilig".

hmm, mit alter hat das meiner meinung nach nicht viel zu tun. also ich gehöre zur älteren generation und fand barren cross bis auf die etwas fetzigen stücke am anfang - und jetzt steinigt mich meinetwegen dafür - sehr langweilig...
auch wenns Jim gewünscht hat: Mich störrts oft, wenn gute englische Worshipsongs auf schweizerdeutsch gesungen werden, weil entweder die Lieder nach dem Sinn übersetzt sind, oder wörtlich und dafür nicht mehr im "Takt". Für nächstes Jahr: Es gäbe auch sehr gute schweizer Worshipsong die man spielen könnte. ;)
sign :!:

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 15:41
von noctua
Quellecair hat geschrieben:
mili hat geschrieben:Es gäbe auch sehr gute schweizer Worshipsong die man spielen könnte. ;)
sign :!:


Höre ich da unterschwellige Werbung für Dän Zeltner? :twisted:

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 16:03
von deep_thought
Für uns vom OK war es was Zwischenfälle und Probleme angeht ein erfreulich "ruhiges" EoR, was neben Behütung von oben (sprich beispielsweise kein Vulkanausbruch und kein nicht ankommendes Gepäck) sicher auch daran lag dass wir wieder ein super Team von Mitarbeitern hatten. Einen ganz herzlichen Dank an alle die mitgeholfen haben, ihr seid die Besten, ohne Euch wäre so ein Festival nicht möglich :!: :!: :!:

Was das Line-up betrifft, so war von vornerein klar dass wir das Line-up vom Vorjahr kaum topen können (zumindest nicht mit unseren beschränkten finanziellen Mitteln), trotzdem war es sehr erfreulich dass auch dieses Jahr gerade die nicht so bekannten Bands ihre Chance nutzten und überzeugten, denn gerade auch um solchen Bands als Sprungbrett zu dienen ist das EoR da! Ansonsten will ich mich als Veranstalter nicht über meine musikalischen Highlights äussern, ausser dass es ganz geil war dass Barren Cross mir einen Wunsch erfüllten und 2000 Years gespielt hatten.

Was ich im übrigen auch ganz toll fand war dass jede Band in einer gut gefüllten Halle spielen konnte und nicht mehr wie noch vor 3-4 Jahren sich die Halle jeweils bei softeren Bands geleert hat. Und soviel Besucher bei einer letzten Band wie bei Ahtdu hatten wir wohl auch noch nie. :D

Also nochmals eine ganz herzlichen Dank an allen die zum gelingen des Festivals beigetragen haben, sei es als Helfer, Musiker oder Besucher!

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 16:07
von Abed-Nego
Für mich ist es schön, alle Jahre wieder verschiedene Leute zu treffen, die man sonst nicht so oft sieht!
Von den Bands her waren für mich Exhale und Dark Sky die Highlights des Weekends. Als Überraschungen entpuppten sich für mich A Hill to Die Upon (Live viel geiler als auf CD) und Opus Irae (Mann, da entsteht was Grossartiges!) Speziell zu Opus Irae: Mitten im Konzert dachte ich mal: Ja gut die ziehens ohne Ansage durch, dann hoffe ich mal, dass sie dann auch so von der Bühne "verschwinden" wie sie gekommen sind...nämlich Vorhang zu und aus. Und genau so wars dann auch! Hammer Gesamtkonzept ihrer Show...hat mich echt umgehaun!
Ein Wort zu den Schweizer Bands: Obwohl der Metalcore nicht mein Ding ist, muss hier doch festgehalten werden, dass die beiden Bands ihr Ding wirklich gut durchgezogen haben. Macht weiter so!
Barren Cross waren für mich ein etwas Zweischneidiges Schwert: Musikalisch und showtechnisch gibts nicht viel auszusetzen. Ob ich die Beamer-Übung gut finden soll oder nicht...naja, solang nicht jede zweite Band sowas macht... Ich lass es mal so stehen.
Die Ansage von Mike Lee (oder Drive ) vor dem einen Song habt mich persönlich extrem berührt. Persönlich erlebtes, selbstkritisch, etwas, was Leuten wie dir und mir etwas für den Alltag bringen könnten - den Glauben praktisch erlebt. Solche Ansagen dürften generell mehr zu hören sein an Konzerten von "christlichen" Bands von der Bühne her. Alles was weiter geht würd ich persönlich jetzt vom "Konzertteil" trennen, sprich in den Gottesdienst oder in Seminare verlegen.

Und noch in eigener Sache: Ich hab mich persönlich über die vielen Nachfragen nach Disobedience sehr gefreut! Schön, dass ihr an uns denkt! Hier nur mal so viel: Ja, es gibt uns noch, wir hoffen in absehbarer Zeit mal wieder offizielle News an anderer Stelle in der Taverne posten zu können - und für uns so ein Fernziel bzw. Fernwunsch wäre ein Auftritt am Jubiläums-EoR nächstes Jahr! Das wär auch für uns ein Jubiläum, denn am 1. EoR (2004) hatte Disobedience den ersten "grossen" Auftritt in ihrer Bandhistory.

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 16:11
von Glowfeather
Ich bin gerade übelst motiviert fürs Jubiläum nächstes Jahr, hab das Gefühl ich könnte Bäume ausreissen und die Welt verändern und sowieso muss es das EOR auch in 10 Jahren noch geben damit ich auch mal mit meinen zukünftigen Kindern aufs EOR kann, und um sicherzustellen, dass es das EOR dann auch noch gibt, dafür würde ich jetzt gerade ziemlich viel tun (hoffe nur, das flaut nicht ab über die Monate) :lol: :lol: !! Es war soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo genial!


Warum nur müssen wir jetzt wieder ein ganzes Jahr warten????
Wann ist der nächste Event? :)

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 16:36
von Beit
mili hat geschrieben:Und ich hab seit etwa 2 Jahren wieder einen Gottesdienst im Saal miterlebt und wurde vom Worship extrem berührt! Aaber.... auch wenns Jim gewünscht hat: Mich störrts oft, wenn gute englische Worshipsongs auf schweizerdeutsch gesungen werden, weil entweder die Lieder nach dem Sinn übersetzt sind, oder wörtlich und dafür nicht mehr im "Takt". Für nächstes Jahr: Es gäbe auch sehr gute schweizer Worshipsong die man spielen könnte. ;)




Oder mindestens ein Lied das man auch auf schweizerdeutsch kennt ;-)
im übrigen waren die Liedtexte etwas klein angezeigt (vorallem weme äbe de dr schwizerdütsch nid cha lässe)

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 17:04
von Antestor
Glowfeather hat geschrieben:Ich bin gerade übelst motiviert fürs Jubiläum nächstes Jahr, hab das Gefühl ich könnte Bäume ausreissen und die Welt verändern und sowieso muss es das EOR auch in 10 Jahren noch geben damit ich auch mal mit meinen zukünftigen Kindern aufs EOR kann, und um sicherzustellen, dass es das EOR dann auch noch gibt, dafür würde ich jetzt gerade ziemlich viel tun (hoffe nur, das flaut nicht ab über die Monate) :lol: :lol: !! Es war soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo genial!


Warum nur müssen wir jetzt wieder ein ganzes Jahr warten????
Wann ist der nächste Event? :)


Wow das klingt ja enthusiastisch! Aber wenn du so ungeduldig bist: Vielleicht schaffst du es mit dem Kind ja schon zum EOR 2013! Für sowas braucht man nicht 10 Jahre! :twisted:

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 17:20
von Glowfeather
Antestor hat geschrieben:Wow das klingt ja enthusiastisch! Aber wenn du so ungeduldig bist: Vielleicht schaffst du es mit dem Kind ja schon zum EOR 2013! Für sowas braucht man nicht 10 Jahre! :twisted:


Glaubst du ich will ein wenige Monate altes Baby mit ans EOR nehmen?? :P

So cool wie Lea und Tabea ist man eben erst mit frühstens 7! Die zwie waren der Hammer :lol:

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 17:21
von Beit
Glowfeather hat geschrieben:
Antestor hat geschrieben:Wow das klingt ja enthusiastisch! Aber wenn du so ungeduldig bist: Vielleicht schaffst du es mit dem Kind ja schon zum EOR 2013! Für sowas braucht man nicht 10 Jahre! :twisted:


Glaubst du ich will ein wenige Monate altes Baby mit ans EOR nehmen?? :P

So cool wie Lea und Tabea ist man eben erst mit frühstens 7! Die zwie waren der Hammer :lol:




Hmmmm Schwanger wär auch ne variante :D

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 17:24
von Antestor
Genau! Schwanger wär ein guter Kompromiss!

Re: FEEDBACK 2012

BeitragVerfasst: Mo 19.Mär 2012, 17:27
von Xerminator
Abed-Nego hat geschrieben:Die Ansage von Mike Lee (oder Drive ) vor dem einen Song habt mich persönlich extrem berührt. Persönlich erlebtes, selbstkritisch, etwas, was Leuten wie dir und mir etwas für den Alltag bringen könnten - den Glauben praktisch erlebt. Solche Ansagen dürften generell mehr zu hören sein an Konzerten von "christlichen" Bands von der Bühne her.

Ich weiss nicht auf welche Ansage du dich beziehst. Aber die eine welche ich gehört habe ist mir eher sauer aufgestossen. Zuerst eine etwas unklare Kritik am US-Strafrecht (gings um Abtreibungen?), und anschliessend die Drohung mit dem Höllenfeuer wenn man nicht vergibt (keine Ahnung was er genau gesagt hat, jedenfalls ist es mir so rüber gekommen).

mili hat geschrieben:Ah, und ich fands übrigens toll, dass so viele Kinder dabei waren!

Ja, das war total süss :p so richtig familiär ^^

Bismarck hat geschrieben:Für mich war es auch eines der unbetrunkensden Festivals

Irgendwie hatte ich allgemein das Gefühl, dass weniger über die Stränge getrunken wurde. Vielleicht liegt das an der sowieso enorm guten Stimmung, oder aber die Stimmung war gerade deshalb umso besser ^^

War jedenfalls ein seeehr geiles weekend, EoR 2013 ist gesetzt. :P